1. NRW
  2. Kreis Viersen
  3. Kempen und Grefrath

Oedt: Kunstrasen und Laufbahn auf der Sportanlage müssen saniert weden

Oedt: Sportplatz muss saniert werden : Sportplatz in Oedt: Schäden auf Kunstrasen und Laufbahn

Auf der Anlage an der Mühlengasse muss laut Gemeinde einiges ausgebessert werden – am besten noch in diesem Jahr.

Sichtbare Schäden weisen Kunstrasen und Kunststoffflächen wie Laufbahn und „Kopffelder“ auf dem Oedter Sportplatz an der Mühlengasse auf. So steht es in der Vorlage für den Sport- und Kulturausschuss, der am morgigen Donnerstag tagt. Der Kunstrasen sei mittlerweile mehr als zehn Jahre alt. Weshalb er an stark beanspruchten Stellen, wie dem Elfmeterpunkt und im Fünf-Meter Raum „starke altersbedingte Abnutzungserscheinungen aufweise“. Eine gemeinsame Begehung des Platzes mit der Firma Polytan, die den Kunstrasen produziert und verlegt hat, habe ergeben, dass dieser gut und ausreichend gepflegt werde. Dennoch müssten nun die beschädigten Stellen komplett ausgetauscht werden.

Bei der Kunststofflaufbahn sei die rote Verschleißschicht stark abgenutzt, heißt es weiter. Und in größeren Teilbereichen trete die schwarze Basisschicht hervor. Die rote Schicht diene unter anderem dem UV-Schutz. Deshalb, so heißt es in der Empfehlung der Gemeindeverwaltung, sei es notwendig, die Kunststoffflächen in diesem oder spätestens im nächsten Jahr neu zu beschichten. Einige Stellen seien dermaßen abgenutzt, dass Folgeschäden auftreten könnten, wenn sie nicht sofort beseitigt würden. Risse auf der Laufbahn seien schon vorhanden. Zudem sei auf der Ostseite des Platzes eine Regenwasserrinne gebrochen, sodass die Laufbahn in diesem Bereich bereits Absenkungen aufweise.

Ob die Arbeiten im Sommer erfolgen können, ist noch unklar

Deshalb schlägt die Verwaltung dem Sportausschuss vor, die prägnanten Mängel bereits in diesem Jahr zu beseitigen. Die Dauer der nötigen Arbeiten wird auf zwei Wochen geschätzt. Für das Aufspritzen der roten Farbschicht sei jedoch trockenes Wetter nötig. Die Verwaltung ist sich nicht sicher, dass die Arbeiten schon in den Sommerferien durchgeführt werden können. Denn: „Aufgrund der guten Auftragslage in der Privatwirtschaft“ sei dies fraglich. Eventuell müsse mit den Sportvereinen eine Vereinbarung zur Nutzung während der Reparaturarbeiten getroffen werden.

Eine Kostenschätzung für die Ausbesserung der Kunststoffflächen liegt der Verwaltung bereits vor. Sie beläuft sich auf 80 000 Euro. Die Ausbesserungen für den Kunstrasen können aus laufenden Mitteln beglichen werden.

Die Sitzung des Sport- und Kulturausschusses beginnt am 30. Januar um 19 Uhr im Oedter Rathaus, Johannes-Girmes-Straße 21.

(Lee)