1. NRW
  2. Kreis Viersen
  3. Kempen und Grefrath

Hospital in Kempen: Freie Fahrt auf der Von-Broichhausen-Allee

Hospital in Kempen : Poller weg: Freie Fahrt auf der Von-Broichhausen-Allee

Im Zusammenhang mit neuen Parkplätzen gibt es am Krankenhaus nun eine Durchfahrtsstraße.

Nun würden dort einfach Fakten geschaffen. So kommentierte sinngemäß ein Kempener in der Einwohnerfragestunde des Stadtrates eine Maßnahme auf der Von-Broichhausen-Allee. Dort hat die Stadt jüngst die Absperr-Poller entfernt. Daher kann die Straße entlang des Krankenhauses nun von beiden Seiten (Heyerdrink und Berliner Allee) als Durchfahrtsstraße genutzt werden. Erfolgt ist diese Maßnahme im Zusammenhang mit dem Bau von 16 Parkplätzen vor dem C-Trakt des Hospitals, in dem umgebaut und sich zusätzlich eine orthopädische Praxis ansiedeln wird (die WZ berichtete).

In der Ratssitzung und auch im Nachgang auf Anfrage der WZ macht der Technische Dezernent Torsten Schröder deutlich, dass gar keine Fakten geschaffen werden müssten. Diese stünden schon längst fest. „Das Hospital hat mit der Baumaßnahme begonnen“, so Schröder. Dazu gebe es eine notarielle Vereinbarung über einen notwendigen Flächentausch mit der Stadt. Insofern habe der Baugenehmigung und auch dem Beginn der Maßnahme nichts im Weg gestanden. Es werde ein Prozess der laufenden Verwaltung umgesetzt.

Die Öffnung der Von-Broichhausen-Allee sei durch eine Anordnung des Ordnungsamtes erfolgt. Nun werde sich die Stadt genau anschauen, wie sich die Verkehrssituation dort entwickelt. Allerdings ist die Von-Broichhausen-Allee an dieser Stelle von jeher als Durchfahrtsstraße gewidmet. Das hatte Bürgermeister Volker Rübo bereits im vergangenen Jahr auf Anfrage eines Bürgers deutlich gemacht. Die Poller-Regelung und damit verbundene Sperrung habe die Stadt einst nur eingeführt, um für Patienten im C-Trakt des Krankenhauses für mehr Ruhe zu sorgen. Das sei vor Jahrzehnten die Bitte des Hospitals gewesen. Nun seien dort aber keine Krankenzimmer mehr. Und es seien auch keine mehr geplant. Weshalb die Poller-Regelung auch obsolet sei, so Rübo.

Der Parkplatz-Bau und die damit verbundene Öffnung der Straße hatte bei einigen Anwohnern für Ärger gesorgt. Sie befürchten zu viel Verkehr, zumal sich in Nachbarschaft des Hospitals auch ein Kindergarten befinde. Mit Blick auf das Parkplatz-Thema forderten die Anwohner, aber auch die Fraktion der Grünen, schon im vergangenen Jahr ein schlüssiges Konzept seitens des Krankenhauses. Zumal auf dem Gelände des leerstehenden Cafés ein Neubau für eine weitere medizinische Abteilung geplant sei. Dadurch dürfte der Parkplatzbedarf weiter ansteigen, so die Anwohner.

Zu den Ausbauplänen auf dem Café-Gelände hat das Hospital bislang keine Angaben gemacht. Seitens der Stadtverwaltung und auch von anderen Fraktionen im Rat hieß es, dass man sich dann mit dem Parkplatz-Thema befassen wolle, wenn dies anstehe. Für die Maßnahme an der Von-Broichhausen-Allee, die nun umgesetzt wird, bestehe kein Bedarf an weiteren Beratungen.