Hardenberg: Edler Leerstand im Grünen

Noch kein Käufer für 17 neue Wohnungen am Hardenberg.

Velbert. Wenn 20 Eigentumswohnungen im gehobenen Preissegment verkauft werden sollen, liegt die Vermutung nahe, Velberter seien nicht die bevorzugte Zielgruppe bei der Vermarktung. Bis zu 120 Quadratmeter große Wohnungen zu einem Quadratmeterpreis von rund 2500 Euro dürften eher der Stoff für Düsseldorfer Kaufkraft sein.

Makler Barry Reuter korrigiert dieses Annahme: „Wir zielen mit dem Projekt an der Theodor-Heuss-Straße vor allem auf Velberter.“ Zwar bekundeten auch Düsseldorfer und Kölner Interesse am Wohnen im Grün des Hardenbergs — diese Großstädter, so Reuter, störten sich aber häufig an den real existierenden Nachteilen der Lage. „Es gibt keine Geschäfte direkt vor der Türe, und die Anbindung an den ÖPNV ist auch nicht ideal“, sagt Reuter.

Menschen aus Velbert hingegen sei klar, auf was sie sich einlassen, wenn sie dem Zentrum der Stadt den Rücken kehren.

Allerdings scheint auch bei den heimischen Klienten noch Überzeugungsarbeit erforderlich zu sein: Von den 20 fast bezugsfertigen Wohnungen stehen noch 17 zum Verkauf. aram