1. NRW
  2. Kreis Mettmann
  3. Velbert, Neviges und Wülfrath

Wülfrath: Grünschnitt: Annahmestelle nimmt die Arbeit wieder auf

Wülfrath : Grünschnitt: Annahmestelle nimmt die Arbeit wieder auf

Öffnung erfolgt ab Montag, 20. April, mit Einlassbeschränkungen.

Die Abfall-Annahmestelle an der Liegnitzer Straße ist ab Montag, 20. April, für die Anlieferung von Grünabfällen wieder geöffnet. Zusätzlich wird Grünschnitt an einem Müllfahrzeug, das auf dem Parkplatz an der Mettmanner Straße steht, neben Poco Domäne, angenommen. Es muss jeweils der Personalausweis vorgezeigt werden. Das hat der Krisenstab der Stadt Wülfrath unter Leitung von Bürgermeisterin Claudia Panke am Donnerstag entschieden.

Viele Bürger hätten die Kontaktbeschränkungen der vergangenen Wochen dazu genutzt, um ihren Garten auf Vordermann zu bringen. Dementsprechend viele Grünabfälle sind angefallen, die in den Gärten zwischengelagert wurden. „Wir rechnen deshalb in der ersten Woche mit stark vermehrten Anlieferungen und einer großen Abfallmenge“, so Abfallberaterin Ulrike Eberle.

Nur drei Fahrzeuge dürfen das Gelände gleichzeitig befahren

Um die Grünabfallanlieferungen zu entzerren, werden die Öffnungszeiten an der Liegnitzer Straße erweitert. Ab 20. April ist die Anlage montags bis donnerstags jeweils von 8 bis 15 Uhr, freitags von 10 bis 17 Uhr und samstags von 7.30 bis 13 Uhr geöffnet. Es dürfen nur drei Fahrzeuge gleichzeitig, nacheinander und ausschließlich zum Entladen auf das Gelände fahren. Zugelassen sind Autos ohne Anhänger, in denen maximal zwei Personen sitzen. Die Abstände zwischen den Fahrzeugen und anliefernden Personen werden durch Farbmarkierungen auf dem Boden gekennzeichnet. Die Zugangskontrolle erfolgt durch einen städtischen Mitarbeiter am Tor. Bis Montag, 4. Mai, werden keine anderen Abfallarten (Bauschutt, Metallschrott, Papier) angenommen. Auch die Mitnahme von Komposterde ist ausgeschlossen.

Um Rückstaus und einen großen Ansturm auf die stationäre Sammelstelle zu verhindern, werden die Grünabfälle auch an einem weiteren Standort angenommen. Das Awista-Bio-Müll-Fahrzeug steht auf dem Parkplatz Mettmanner Straße, vom 20. bis 24. April von 9 bis 15 Uhr, am 25. April von 7.30 bis 13 Uhr. Danach wird die Verwaltung über einen weiteren Bedarf einer dezentralen Bio-Abfallsammlung entscheiden. Die Grünabfälle müssen eigenständig in die offene Lade des Müllfahrzeugs – ohne Kontakt zum Mitarbeiter, der die Presse bedient – eingeworfen werden. Aufgrund der täglich mehrstündigen Anlieferungsmöglichkeit rechnet die Stadt mit keinen Beeinträchtigungen auf der Mettmanner Straße. „Durch die Einhaltung der Zugangsbeschränkungen und Sicherheitsvorkehrungen ist mit Wartezeiten zu rechnen“, sagt die Abfallberaterin. Neben den Sammlungen im Bringsystem stehen weiterhin die Bio-Tonnen zur Verfügung. Deren Abfuhr erfolge im regulären Rhythmus. HBA