1. NRW
  2. Krefeld

Millionen-Förderung für Sportplatz-Umbau in Krefeld

Sport : Millionen-Förderung für Sportplatz-Umbau in Krefeld

Die Stadt darf sich auf Insgesamt drei Millionen Euro an Fördergelder für die Sanierung der Bezirkssportanlage Gladbacher Straße freuen.

Die Mitglieder des Haushaltsausschusses im Bundestag haben Krefeld am Mittwoch einen Millionen-Zuschuss gewährt. Die Stadt darf sich auf insgesamt drei Millionen Euro an Fördergeldern für die Sanierung der Bezirkssportanlage Gladbacher Straße freuen. In einem gemeinsamen Brief an Innenminister Horst Seehofer hatten sich die vier Krefelder Bundestagsabgeordneten Ansgar Heveling, Kerstin Radomski (beide CDU), Otto Fricke (FDP) und Ulle Schauws (Grüne) zuvor für die Bereitstellung der Mittel stark gemacht.

Gemeinsam erklären die beiden CDU-Abgeordneten: „Dies ist ein wichtiges Zeichen für Krefeld. Sport verbindet Menschen und schafft Möglichkeiten zur Begegnung.“ Otto Fricke betonte: „Dass Krefeld nun zum wiederholten Male Fördermittel in Millionenhöhe erhält, zeigt, wie wichtig die vertrauensvolle Zusammenarbeit der vier Krefelder Bundestagsabgeordneten ist.“ Die Anlage, die vom FC Hellas und dem CSV Marathon gemeinsam genutzt wird, soll für 3,5 Millionen Euro umgebaut werden. Es sollen zwei Kunstrasenplätze und eine Leichtathletikanlage der Kategorie C (vier Laufbahnen) entstehen. Im Rahmen des Bundesprogramms „Sanierung kommunaler Einrichtungen in den Bereichen Sport, Jugend und Kultur“ wurden bereits 2020 die Sanierung und Erweiterung des Grotenburg Stadions mit 3,3 Millionen Euro gefördert und die Sportanlage Horkesgath mit 500 000 Euro. hoss