SC Bayer feiert späten Sieg

SC Bayer feiert späten Sieg

Die Uerdinger A-Junioren gewinnen das Pokalfinale gegen Meerbusch am Tag des Jugendfußballs in St. Tönis 2:1.

Über 100 Mannschaften, mehr als 2000 Besucher und unzählige Tore — der Tag des Jugendfußballs war auch in diesem Jahr ein Erfolg. Willi Wittmann, stellvertretender Obmann des Fußballkreises, sagt: „Hier ist immer was los. Die Veranstaltung muss beliebt sein. Es gibt sie seit über 40 Jahren, und die Besucherzahlen sind jedes Jahr konstant.“ Die beiden St. Töniser Vereine SV und Teutonia hatten gemeinsam die Veranstaltung auf ihren Plätzen an der Gelderner Straße ausgerichtet und konnten sich dabei auf circa 100 Helfer verlassen. Ralf Hoster, Jugendobmann des Spielvereins, sagt: „Auch wir merken leider, dass sich immer weniger Leute für ein Ehrenamt begeistern lassen, deshalb ist es umso bemerkenswerter, dass einige Leute von früh bis spät mithelfen, damit wir diese Veranstaltung stemmen können.“

So arbeiten am Grill, trotz aller Rivalität, Teutonen und SVler Hand in Hand. „Der Tag des Jugendfußball bringt beide Vereine zusammen“, so Hoster. Teutonia-Chef Markus Hagedorn moderierte durch die Pokalendspiele, die bis auf eine Ausnahme auf der Anlage der Gelb-Grünen stattfanden, während die Bambini- und F-Jugend-Treffs sowie das E-Jugend-Turnier auf den Plätzen des Spielvereins ausgetragen wurden. Hagedorn sagt: „Im zweiten Jahr klappt die Zusammenarbeit noch besser zwischen den Vereinen. Der ganze Aufwand lohnt sich für beide. Zumal wir heute quasi zwei Konkurrenzveranstaltungen haben.“

Der erste Auftritt der deutschen Nationalmannschaft sorgt dafür, dass die letzten Finalspiele bereits um 14 Uhr angepfiffen wurden. Zudem fand das Grundschulturnier Young Masters in St. Hubert statt und bedeutete eine geringere Teilnehmerzahl bei den Fußballtreffs. Ein besonderes Highlight erlebten die B-Junioren des SV St. Tönis, die auf heimischem Rasen im Endspiel um den Kreispokal dem SC Union Nettetal gegenüberstanden. Zum großen Triumph reichte es jedoch nicht. Nettetal gewann deutlich mit 4:1. Zuvor hatte sich der SC Bayer 05 Uerdingen durch den Last-Minute-Treffer von Argjent Emrula den Pokal bei den A-Junioren gesichert. Der TSV Meerbusch wurde mit 2:1 besiegt. TSV-Trainer Marcel Winkens sagt: „Für uns hat das Finale nicht gut gepasst, da wir nächste Woche ein enorm wichtiges Quali-Spiel haben. In einem Finale will man die stärkste Elf aufbieten, das konnten wir nicht.“ Der SC Bayer konnte dies ebenso wenig aufgrund von Abmeldungen nach dem Abstieg aus der Niederrheinliga. Bayer-Trainer André Schoof sagt: „Für uns war das ein versöhnlicher Saisonabschluss.“

Bei den D-Junioren triumphierte der KFC Uerdingen mit 3:1 gegen den SC Union Nettetal. Das Finale der E-Junioren war eine klare Angelegenheit. Der SC Bayer bezwang Lokalrivale KFC 11:0. Erstmalig wurde auch das Kreispokalfinale der Frauen im Rahmen der Veranstaltung ausgetragen. Landesliga-Aufsteiger SC Union Nettetal setzte sich mit 2:1 gegen Bezirksliga-Aufsteiger Thomasstadt Kempen durch.