1. NRW
  2. Krefeld
  3. Lokalsport

Anrath rückt vor in die Spitzengruppe

Anrath rückt vor in die Spitzengruppe

A-Ligist siegt mit 3:1 gegen Fischeln. Oedt überrascht in Nettetal. Bockum überzeugt gegen Hinsbeck. Tetzlaff netzt vier Mal ein.

Mit einer Überraschung endete der 15. Spieltag der Fußball-Kreisliga A. Der SC Union Nettetal II verlor durch eine 1:3-Niederlage gegen Borussia Oedt seinen Spitzenplatz in der Tabelle. Diesen hat nun wieder alleine der FC Dülken inne, der den SC Schiefbahn mit 6:0 abfertigte. Eine starke Leistung bot der TSV Bockum, der sich mit 3:0 gegen den SC Rhenania Hinsbeck durchsetzte und nun Platz vier belegt. TuS Gellep verlor durch die 0:2-Niederlage gegen VSF Amern II ein wenig an Boden und rutscht auf Rang fünf ab.

Viktoria Anrath hat sich in die Spitzengruppe geschoben. Durch den 3:1-Sieg gegen die Reserve des VfR Fischeln belegen die Anrather den dritten Tabellenplatz. Sven Schmitz, Selcuk Demir und Andre Patrick Neumann schossen eine klare 3:0-Führung heraus. Erst in der Schlussminute verkürzte der Fischelner Tobias Künzer auf 1:3.

Eine 1:6-Niederlage kassierte der Linner SV gegen den OSV Meerbusch. Einen Gala-Auftritt legte der Osterather Tim Tetzlaff hin. Nach dem 1:1 schoss Tetzlaff drei Tore in Folge. Nach dem fünften OSV-Treffer durch Uwe Hagedorn schoss Tetzlaff das 6:1. In der Tabelle tauschten beide Teams die Plätze.

Eine 1:6-Niederlage kassierte der in den letzten Wochen arg gebeutelte SV St. Tönis. Der SV Vorst nutzte seine Chancen optimal aus. Innerhalb von zwei Minuten (8./9.) ebneten Timo Kannenberg und Dario Kezic den Weg zum Erfolg. Bis zur Pause schraubten die Vorster das Ergebnis auf 4:1. Niklas Dombrowski gelang vor dem Halbzeitpiff das einzige Tor für St. Tönis. Nach dem Seitenwechsel machten die Vorster das halbe Dutzend voll. Mit der Niederlage verweilt St. Tönis in der Abstiegsregion.

Preussen Krefeld kommt nicht von der Stelle — 2:2 gegen SC Viktoria. Marcel Heines schoss das 1:0 für Preussen. Im weiteren Spielverlauf drehte Viktoria die Begegnung und durch die Treffer von Marvin Heffungs und Marco Strajhar. Heines schoss sechs Minuten vor dem Ende den Ausgleich. Die Punkteteilung war für die Inrather zu wenig, da sie nun zu den gefährdeten Teams zählen. RZ