1. NRW
  2. Krefeld

Krefeld: Verwirrter droht mit Sprengung

Polizeigebäude abgeriegelt : Verwirrter droht im Polizeipräsidium mit Sprengung

Weil ihm bei der Polizei keiner helfen konnte, drohte der Mann mit einer Explosion. Während starke Kräfte das Gebäude abriegelten, wurde der Mann überwältigt.

Ein nach Polizeiangaben verwirrter Mann hat am Freitagnachmittag die Mitarbeiter des Polizeipräsidiums bedroht und für eine Sperrung des Gebäudes gesorgt. Er hatte einen Schnellkochtopf mit einer gasbetriebene Kochplatte dabei und erzeugte damit eine Stichflamme in der Eingangsschleuse. Er konnte festgenommen werden, der Topf aber blieb in der Schleuse. Da nicht klar war, ob der Inhalt gefährlich war, wurde der Eingangsbereich abgesperrt. Experten des Landeskriminalamtes gaben am Abend Entwarnung. Sie fanden in dem Topf Schrauben und Öl. Der 30-Jährige wurde in die Psychiatrie gebracht.