1. NRW
  2. Krefeld

Krefeld: Boule und Sommerstrand mit Liegen

Freizeit : Boule und Liegen an der „Rhine Side“

An jedem ersten Sonntag im Monat sind Mitglieder des Boule-Clubs Krefeld von 14 bis 16 Uhr vor Ort. Dann geben sie Tipps zum Spiel und erläutern die Regeln, die ansonsten auch zum Ausleihen in der Rhine Side erhältlich sind.

Sommer, Sonne, Sand unter den Füßen, das leise Rauschen des Rheins im Hintergrund und dann eine Partie Boule mit ein paar Freunden – und das Coronagerecht nach den gültigen Regelungen. Dieses Urlaubsgefühl gibt es an der „Rhine Side“ am unteren Werft. Der Kaufmannsbund der Rheinstadt und das Stadtmarketing Krefeld haben drei Bahnen erstellen lassen, umrahmt von einem Sandstrand mit Liegestühlen. Diese können gegen ein kleines Pfandgeld genauso in der Rhine Side geliehen werden wie Boule-Kugeln für zehn Euro. Das Spielen auf den Bahnen ist kostenfrei. Wer eigenes Equipment besitzt, kann natürlich mit diesem dort spielen.

An jedem ersten Sonntag im Monat sind Mitglieder des Boule-Clubs Krefeld von 14 bis 16 Uhr vor Ort. Dann geben sie Tipps zum Spiel und erläutern die Regeln, die ansonsten auch zum Ausleihen in der Rhine Side erhältlich sind.

Die drei Bahnen am Rhein können während der Öffnungszeiten der Rhine Side genutzt werden: montags bis donnerstags von 15 bis 21 Uhr, freitags und samstags von 15 bis 22 Uhr und sonntags von 13 bis 21 Uhr. Die temporären Boule-Bahnen sind durch Fördergelder aus dem Programm „Stadtumbau West – Uerdingen“ ermöglicht worden. Red