Investor läuft gegen Wände

Investor läuft gegen Wände

Investoren fallen nicht vom Himmel, nicht in dieser Zeit und schon gar nicht im Krefelder Südbezirk. Umso verwunderlicher ist die Hinhalte-Taktik der Stadtverwaltung gegenüber Caritas und Tanzsportclub Seidenstadt, die zwischen Kölner Straße und Bushaltestelle an der Bahnhofssüdseite einen schmucken Neubau hinsetzen möchten, seit über zwei Jahren aber gegen immer neue Wände laufen.

Die Verzögerung des Baubeginns für das Terrana-Projekt wegen Mietermangels müsste die Stadtplaner eigentlich aufgeweckt haben. Aber offenbar lässt man lieber den Staub über die Abbruchstelle wehen, als Caritas und Tanzsportclub einen Schritt entgegen zu kommen. Mit Wertschätzung hat das nichts zu tun.