Überfall in Hubbelrath: Kein Hinweis auf die Täter

Überfall in Hubbelrath: Kein Hinweis auf die Täter

Düsseldorf. Nach dem Überfall auf einen Geschäftsmann in Hubbelrath sind die beiden Täter weiterhin auf der Flucht. Sie erbeuteten bei der Tat am Montag rund 30 000 Euro. „Wir konzentrieren uns jetzt auf das Fahrzeug“, sagt Polizeisprecher Michael Baum.

Das Duo flüchtete mit einem auffälligen weißen Geländewagen, einem Ford Kuga — zuerst wohl mit Neusser, dann mit Wiesbadener Kennzeichen.

Am Dienstag wurde das Opfer (42) von der Polizei vernommen. Es gehe dem Mann körperlich gut, er stehe aber „unter dem Eindruck des Geschehenen“, so Baum. Ob er Hinweise geben konnte, dazu schweigt die Polizei. juki

Mehr von Westdeutsche Zeitung