Spektakuläre Festnahme in Düsseldorf: Juwelendiebe an der Kö geschnappt

Polizei : Spektakuläre Festnahme in Düsseldorf: Juwelendiebe an der Kö geschnappt

Zivilfahnder hatten die Täter in Düsseldorf beobachtet. Die Polizei schlug auf der Kö die Scheiben des Fluchtwagens ein.

Zu einer spektakulären Festnahme kam es am Donnerstagnachmittag auf der Königsallee. Zivilfahnder und ein Einsatztrupp der Polizei schlugen die Scheiben eines Autos ein, um drei Männer und eine Frau festzunehmen. Das Quartett war schon längere Zeit beobachtet worden. Nach dem Diebstahl bei einem Juwelier schlugen die Fahnder zu.

Der zunächst mit drei Personen besetzte Wagen fiel Zivilfahndern gegen 15.20 Uhr auf. Einer der Männer stieg immer wieder aus und interessierte sich für Geschäfte. In den Schadow Arkaden traf sich der Verdächtige mit einem weiteren Komplizen. Zunächst versuchten die beiden in einem Hifi-Geschäft einen Kopfhörer zu stehlen. Das scheiterte aber an den aufmerksamen Angestellten.

Mehr Erfolg hatten die Täter bei einem Juwelier an der Königsallee. Mit etwa zehn dort erbeuteten Schmuckstücken stiegen die beiden Männer in den wartenden Pkw, der sofort von Zivilfahndern gestoppt wurde.Die 38-jährige Frau, die den Wagen angemietet hatte, und die drei Männer im Alter von 19, 35 und 36 Jahren wollten aber nicht aussteigen. Darum entschloss man sich zu dem brachialen Zugriff und schlug die Scheiben ein.

In der Mittelkonsole fand die Polizei ein griffbereites Einhandmesser und Rauschgift. Auch der Schmuck konnte sichergestellt werden. Die vier Verdächtigen werden dem Haftrichter vorgeführt.

Mehr von Westdeutsche Zeitung