Schausteller-Gelände in Düsseldorf: Die Stadt greift durch

Schausteller-Gelände in Düsseldorf: Die Stadt greift durch

Eine illegal errichtete Halle soll jetzt abgerissen werden. Das Areal in Rath war immer wieder in die Schlagzeilen geraten.

Düsseldorf. Die Stadt geht gegen die Schausteller in Rath vor. Eine an der Oberhausener Straße illegal errichtete Halle soll nach einem Bericht der Rheinischen Post abgerissen werden. Darin heißt es, dass nun nach acht Jahren ein Urteil des Landgerichts vollstreckt werde. Das Amtsgericht soll den Eingang des Vollstreckungsauftrags bestätigt haben, so dass nun der Gerichtsvollzieher eine Spedition beauftragt, die die untergestellten Dinge in eine städtische Halle verlagert. Den Abriss der Halle müsse die Stadt selbst übernehmen.

Immer wieder gab es Ärger rund um und auf dem Schaustellergelände in Rath. Bundesweit in den Nachrichten war es, als vor fünf Jahren mehr als 300 Polizisten die Anlage stürmten. Drei Schausteller wurden mittlerweile zu Haftstrafen verurteilt, weil sie über Jahre Schrott auf dem Gelände von Vallourec & Mannesmann gestohlen hatten. Die CDU-Bundestagsabgeordnete sprach einst gar von einer „No-Go-Area“.

Nachdem die Stadt vor mehr als 20 Jahren Pachtverträge mit den Schaustellern geschlossen hatte, bauten diese das Gebiet mehr und mehr nach eigenen Wünschen um und sogar eine Halle. Die steht schon länger den Plänen für eine Straße im Weg, die für mehr Offenheit des Gebietes sorgen soll. ale

Mehr von Westdeutsche Zeitung