1. NRW
  2. Düsseldorf
  3. Lokalsport

Billard: Viele Leistungsträger haben die Colours verlassen

Billard : Großer Umbruch beim BC Colours

Breuer, Nottebaum, Guber und Seidler spielen 2019/20 nicht für den Düsseldorfer Oberligisten.

Für die neue Spielzeit steht den Billardspielern des BC Colours wie schon so oft in der jüngeren Vergangenheit ein Umbruch bevor. Hintergrund ist der Zerfall der in den vergangenen drei Spielzeiten so erfolgreichen ersten Mannschaft, die den Aufstieg in die Drittklassigkeit nur um Haaresbreite verpasst hat. Fabian Breuer hat sich sportlich neue Ziele gesetzt und wird zukünftig verstärkt auf größeren Turnieren zu finden sein. Dem BC Colours bleibt er treu, doch den zeitraubenden Mannschaftsspielbetrieb will der gebürtige Düsseldorfer sich ersparen.

Da Erfolg bekanntermaßen Begehrlichkeiten weckt, ist auch ein Bundesligaverein auf die überdurchschnittlich guten Leistungen von Marcel Nottebaum aufmerksam geworden. Bei einem Aufstieg wäre der Wuppertaler weiterhin für den BCC in der Regionalliga aktiv geblieben, doch unter den gegebenen Umständen konnte der 26-Jährige das Angebot des BSC Joker Neukirchen-Vluyn nicht ablehnen. Dort wird er unter anderem mit dem Niederländer Ivar Saris und dem Polen Wojciech Szwesczyk — beide Nationalspieler ihres Landes — zusammen spielen.

Da die Mannschaft nicht mehr zusammen bleibt, hat sich auch Tim Guber für eine neue Herausforderung entschieden und wechselt zum aufstrebenden P&B Sports Club Bergisch Gladbach. Der junge Verein möchte in Kürze höherklassig spielen und ist auch in der Verbandsliga mit den früheren Bundesligaspielern Matthias Blehs und Christian Reimering prominent besetzt. Mit Nico Seidler verabschiedet sich darüber hinaus auch der vierte Spieler des erfolgreichen Quartetts. Er wird vorerst nicht am aktiven Spielbetrieb teilnehmen, aber mit Sicherheit bei dem einen oder anderen Turnier aufschlagen.

Ilya Bertsun kehrt nach einem Jahr Pause wieder zurück

Den Wegfall der kompletten  ersten Mannschaft wird der Verein recht einfach kompensieren: Die abgestiegene zweite Mannschaft spielt nun weiterhin in der Oberliga. Zu dem Trio Raimund Kluske, Emir Secener und Bülent Bülbül gesellt sich Ilya Bertsun. Der aus der Colours-Jugend kommende Russe hatte im vergangenen Jahr aus beruflichen Gründen eine Pause einlegen müssen und plant nun den Wiedereinstieg in seine alte Mannschaft. Mit ihm gelang dem Team vor gut einem Jahr als ungeschlagener Meister der Aufstieg von der Verbands- in die Oberliga. Dabei war Bertsun ein wichtiger Baustein. In dieser Konstellation ist der Klassenerhalt für das Team durchaus realistisch.

Für die Verbandsliga-Mannschaft wurden vier Billard-Routiniers aktiviert: Michael Ternes, Christian Jansky und Michael Schlebusch waren bereits früher gemeinsam in der Oberliga für den BC Colours aktiv. Nun hat das Trio wieder Feuer gefangen und versucht gemeinsam an alte Erfolge anzuknüpfen. Ebenso geht es Frank Huth, der vor mehr als zehn Jahren bei der PSG Köln gespielt hat. Ergänzt wird das Team mit Harald Heller, der eine Saison mit seinen alten Kollegen einer weiteren Spielzeit in der Oberliga vorgezogen hat.

Saisonstart für die Verbandsliga-Mannschaft ist am 14. und 15. September. Das Oberliga-Team startet am 28. September mit einem Heimspiel gegen den Aufsteiger BC Remscheider Löwen. Tags darauf folgt das erste Auswärtsspiel beim BC Übach-Palenberg im Kreis Heinsberg.

(Red)