Leichtathletik: Julia Küppers mit Bestleistung im Hochsprung

Leichtathletik : Hochspringerin Julia Küppers überquert 1,76 Meter

15-Jährige vom TV Angermund mit neuer Bestmarke beim Ländervergleich.

An den vier von den Düsseldorfer Vereinen eingesetzten LeichtathletikTalenten lag es nicht, dass Nordrhein-Westfalen den U 16-Ländervergleich gegen die Niederlande in Enschede verlor. Mehr als das Gesamtergebnis war der Erfolg der 15-jährigen Julia Küppers vom TV Angermund mit neuer Bestleistung von 1,76 Meter beim Hochsprung hervorzuheben. Die Deutsche U 16-Meisterin ließ die Latte nach übersprungenen 1,70 Meter — womit ihr Sieg bereits feststand — gleich auf 1,76 Meter auflegen und meisterte unter dem Jubel der Zuschauer auch noch diese Höhe. Am kommenden Sonntag soll sie bei der Team-DM in Berlin die große Düsseldorfer Hoffnung sein.

Das wird auch der 15-jährige Joel Wireko vom ASC sein wollen, der beim Kugelstoßen mit dem zweiten Rang (15,10 Meter) wieder zur alten Stärke zurückfand und um lediglich drei Zentimeter den Sieg verpasste. Dafür gelang ihm wiederum das Diskuswerfen überhaupt nicht. Seine 41,34 Meter waren neun Meter weniger als bei seiner Bestweite. In die Bresche sprang der 14-jährige Laurenz Gormanns vom ART, der mit 46,54 Meter eine neue Bestleistung erzielte und für die Team-DM ebenfalls gut gerüstet ist.

Für diese letzte Deutsche Meisterschaft auf der Stadionbahn sind die U 16-Jungen und Mädchen des ART, ASC und TV Angermund als Startgemeinschaft Düsseldorf qualifiziert. Ebenfalls wie Gormanns erreichte auch Lorenz Raschke (ART) beim Stabhochsprung mit der Höhe von 3,80 Meter Rang drei. Raschke hatte im Juli bei der U 16-DM  in Bremen sogar schon vier Meter geschafft und war damals Sechster geworden.

Den Regions-Meistertitel im Fünfkampf der U 18 sicherte sich im Rheydter Grenzlandstadion der 17-jährige Gregory Minoue vom TV Angermund mit 3129 Punkten, wobei er im 100-Meter-Lauf (11,28 Sekunden) und beim Hochsprung (1,84 m) seine besten Einzelleistungen hatte.

Mehr von Westdeutsche Zeitung