1. NRW
  2. Düsseldorf
  3. Kultur

Silent-Disco-Tour durch die Altstadt von Düsseldorf

Düsseldorf Festival : Silent-Disco-Tour durch die Altstadt von Düsseldorf

Der Australier Guru Dudu lud zum Kopfhörer-Tanz durch die Altstadt. Mit Schüchternheit hatten die Teilnehmer kein Problem.

Burgplatz, vor dem Theaterzelt: Rund 40 Menschen haben sich hier  versammelt, um an der „Silent Disco Walking Tour“ von Guru Dudu teilzunehmen. Einen „schrägen Stadtspaziergang“  verkündet das Programmheft des Düsseldorf Festivals. Mitarbeiter verteieln Kopfhörer. Dann erscheint der „Stadtführer“: In orange-gelbem Spandex-Anzug und orangener Brille. Schrill wie ein Raver. Gut gelaunt begrüßt uns Dudu. Auf  Englisch, er stammt aus Melbourne.

Über ein Smartphone spielt er uns Pop-Songs auf die Kopfhörer. Und animiert uns zu Bewegung, Tanz, Gesang und Choreographien. Auf dem Burgplatz weist er uns an, die Hände hochzustrecken oder mit den Armen nach links, nach rechts in die Luft zu zeigen. Dann ziehen wir los. Unter Platanen vorbei am Radschlägerbrunnen hin zum Stadterhebungsmonument von Bert Gerresheim. Das würde viel Gewalt zeigen, sagt Dudu. Also tanzen wir zu „We will Rock you“ unsere Aggressionen aus dem Leib und blicken uns gegenseitig böse an. Dann schreiten wir weiter, vorbei an Restaurants und Kneipen der Altstadt, aber auch hinein. Immer mit Musik im Ohr, tanzend. Befürchtungen, dass unser Auftritt peinlich wirken könnte, sind verflogen. Die Passanten filmen und fotografieren uns,  lächeln, fragen, ob sie mal unsere Kopfhörern aufsetzen dürften und zeigen sich angetan.

In der Bolkerstraße gruppiert uns Dudu zu einem Spalier, durch das nach und nach immer zwei Leute tanzen. Ein paar Minuten, wie bei einem Flashmob. Auf dem Weg zum Alten Hafen ehren wir die Elektro-Pioniere von Kraftwerk mit einem Roboter-Tanz. Ekstatische Bewegungen schließlich an der Rheinuferpromenade, als Ricky Martins „Livin La Vida Loca“ erklingt. Guru Dudu heißt eigentlich David Naylor und coacht Führungskräfte. Daraus hat er ein Geschäftsmodell für Festivals entwickelt. Er ist ein DJ und Animateur, der die Menschen dort tanzen lässt, wo sie es sonst nie tun würden: im öffentlichen Raum. Nicht neu, nicht tiefsinnig, aber spaßig.

Info: Nächste Termine „Silent Walking Disco Tour“: 14.9. - 15.9., 18 & 20 Uhr, 16.9.,18 Uhr. Treffpunkt: Theaterzelt, Burgplatz.                       www.duesseldorf-festival.de