Deutsche Oper am Rhein - Dringende Sanierung erst im Sommer 2020

Deutsche Oper am Rhein : Sanierungen in der Oper erst im Sommer 2020

Die geplanten Erneuerungsarbeiten gestalten sich schwieriger als erwartet.

Die Oper muss dringend Sanierungsarbeiten durchführen, um ihren Spielbetrieb aufrechterhalten zu können. Diese sollen nun erst im Sommer 2020 durchgeführt werden. Die Erneuerungsarbeiten in Höhe von 2 415 000 Euro hatte der Rat im Mai 2018 beschlossen. Doch sie gestalten sich schwieriger als angenommen. Auf Ausschreibungen gab es kaum Angebote, und die überschritten die vorgesehenen Kosten. Die Mehrkosten resultieren hauptsächlich aus dem erforderlichen Austausch der Schaltschränke und dem Einbau einer neuen Kühlung. Alle Firmen konnten eine Ausführung der Maßnahme erst für den Sommer 2020 anbieten. Die Stadtverwaltung informiert den Bauausschuss (26. März)  und den Kulturausschuss (28. März) über den aktuellen Sachstand der Maßnahmen vor dem Hintergrund der Neunbau-Diskussionen.

Mehr von Westdeutsche Zeitung