Musikkolumne: Am Puls der Zeit: Das New Fall Festival

Musikkolumne : Am Puls der Zeit: Das New Fall Festival

Unser Kolumnist Miguel Passarge widmet sich diesmal dem New Fall Festival.

Der Abschied des Open Source Festivals ist noch nicht verarbeitet, das Düsseldorf Festival hat im September wieder viele spannende internationale Performances auf seine Bühnen gebracht, da steht bereits der Herbst ins Haus. Mit einem Musikfestival, das die Jahreszeit im Namen trägt.

Beim New Fall Festival stehen vom 10. bis 14. Oktober viele deutsche und internationale Pop-Acts auf den Bühnen des Ehrenhofs. Mit der Berliner Sängerin Mine, dem Kölner Produzenten Roosevelt und dem ebenfalls aus Berlin stammenden Pianisten Niels Frahm präsentiert das Festival gleich drei Künstler, die vor Jahren schon vom New Fall gebucht wurden, als sie noch kaum bekannt waren. Nun füllen alle drei große Konzertsäle beim Festival. Überhaupt hat sich das New Fall in den neun Jahren seines Bestehens immer wieder verjüngt, alle Acts sind am Puls der Zeit und stehen für neue und angesagte Musiktrends. Auch mehrere internationale Hochkaräter konnten die Festivalmacher fürs Line Up gewinnen.

So gibt nun endlich der amerikanische Songwriter William Fitzsimmons sein Konzert, das er vor zwei Jahren aus persönlichen Gründen absagen musste. Aus Los Angeles kommen Allah-Las, die einen einzigartigen Sound zwischen Surfrock, Psychedelic und Indie-Soul kreieren. L.A. Salami kommt nicht aus Kalifornien, wie man meint aus seinem Künstlernamen schließen zu können. Der englische Songwriter ist ein genialer Storyteller und bringt sein zweites Album mit nach Düsseldorf.

Ganz neu in diesem Jahr ist das New Fall Panel. Neben dem reinen Musikgenuss soll es zur Reflexion über Pop anregen, im Spannungsfeld von Migration, urbaner Kultur und kontroversen textlichen Aussagen, etwa im Gangster-Rap. Für den Talk-Teil des Festivals konnten so prominente Gäste wie Ted Gaier von den Goldenen Zitronen, der Rapper Prinz Pi oder der Journalist Jens Balzer gewonnen werden.

Mehr von Westdeutsche Zeitung