Düsseldorf: Erntedank im Dorf mit Herz

Urdenbach : Erntedank im Dorf mit Herz

Urdenbach Der Stadtteil befindet sich ab Freitag in Feierlaune. Der ganze Ort kommt zum Erntedankfest zusammen.

Die Vorfreude ist seit Tagen groß: Am ersten Wochenende im Oktober putzt sich „das Dorf mit Herz“ für das Erntedankfest heraus. Fast ganz Urdenbach schmückt seine Vorgärten und Fenster mit Feldfrüchten, Getreide und Obst sowie Blumen. Am kommenden Freitag feiern die Schüler der Urdenbacher Grundschule Erntedank in der Schule. Wer möchte in Tracht und Lederhosen. Das Erntedankfest ist aus einer bäuerlichen Tradition entstanden, bei der die Bauern für eine reichhaltige Ernte dankten. Daraus entstand in Urdenbach ein Umzug. Zunächst mit geschmückten Wagen, ab 1952 kamen Holzschubkarren, sogenannte Schürreskarren, dazu. Mit den Jahren wurde der Erntedankumzug immer größer und neue Brauchtumsgruppen entstanden.

Offiziell startet das Erntedankfest am Freitag, 4. Oktober, um 19 Uhr mit dem Ökumenischen Gottesdienst in der evangelischen Kirche in Urdenbach. „In diesem Jahr wird der Gottesdienst zum ersten Mal von dem Chor ‚Neue Wege’ aus Wersten gestaltet“, sagt Brigitte Schneider, Vorsitzende des Allgemeinen Bürgervereins Urdenbach (ABVU).

Anschließend findet ein Umtrunk im evangelischem Pfarrsaal statt.

Am Samstag findet ab 20 Uhr der Festabend im Zelt am Piels Loch statt. Die Coverbands „Triple Sec“ und „12inch“ sorgen zusammen mit DJ Snake 68 für Partystimmung. Die Veranstaltung ist bereits ausverkauft.

Der Erntedanksonntag beginnt um 11 Uhr mit Frühschoppen und Ochs am Spieß auf dem Josef-Kürten-Platz. Um 12 Uhr stellen sich die 45  Gruppen, die am Festzug teilnehmen, in der Kammerrathsfeldstraße auf. Eine Stunde später startet der große Festumzug der Erntedankgruppen durch den Ort.

„In diesem Jahr laufen 16 Musikkapellen und 1500 Teilnehmer bei dem Umzug mit“, sagt Brigitte Schneider. Die Schürreskarren werden passend zum Motto geschmückt. Diese lauten zum Beispiel „Hofladen“, „Kartoffelernte“ oder „Der Apfel fällt nicht weit vom Stamm“. Im Anschluss startet das Schurreskarrenrennen an der „Böke Bomp“.

Die Siegerehrung erfolgt im Festzelt, wo ab 18:30 Uhr die Erntedank-Party steigt.

Montag steht in Urdenbach ganz im Zeichen des Großen Blotschenballs. Ab 12 Uhr startet das Fest mit der Roland-Brüggen-Band im Festzelt. Dafür gibt es noch Karten im Vorverkauf. Gegen 17 Uhr findet die Proklamation des neuen Blotschenkönigspaares statt.

Brigitte Schneider hat als Vorsitzende der ABVU nur einen Wunsch für das Erntedankfest: „Hoffentlich gibt es schönes Wetter. Das wäre toll.“