1. NRW
  2. Düsseldorf

Düsseldorf: Hauptschule in Benrath zieht erst in den Osterferien um

Ersatzneubau an der Melanchtonstraße : Hauptschule Benrath zieht erst im April um

An der Melanchthonstraße Benrath werden 30 Millionen Euro in den Bau des Schulgebäudes investiert.

(rö) Beim Neubau der Benrather Hauptschule an der Melanchthonstraße meldet die Stadt Düsseldorf Verzug: Nicht wie geplant in den jetzt anstehenden Weihnachtsferien, sondern erst in den Osterferien und damit Mitte April können Lehrer und Schüler in den Neubau ziehen. Aktuell werden die Schüler aus 14 Klassen in einem ehemaligen Bürogebäude an der Kappeler Straße unterrichtet.

Verschiedene Gründe gibt es laut Stadt für eine Verlängerung der ursprünglichen Bauzeitenplanung von etwa zwei Jahren: So sorgten unter anderem fehlende Angebote in der technischen Gebäudeausrüstung und daraus folgende erneute Vergabeverfahren für eine Verspätung von rund acht bis zehn Monaten, heißt es in einer Pressemitteilung der Stadt.

Auch die hohe Auslastung der ausführenden Firmen und die durch die pandemische Lage bedingten Lieferverzögerungen und Personalausfälle führten bei den Firmen zu weiteren Verzögerungen im Projekt. Hinzu kamen komplexe Abstimmungsbedarfe im Rahmen der Montageplanung zwischen Generalplaner und ausführenden Firmen. Nachträglicher Anpassungsbedarf im Gewerk der Mess- und Regeltechnik und im Brandschutz führten zu Zeitverzug in den Gewerken Elektro, Lüftung und Trockenbau. Die Gebäudehüllen von Schule und Sporthalle sind jedoch bereits fertiggestellt, der Innenausbau ist laut Stadt schon zu rund 80 Prozent erfolgt.

Insgesamt investiert die Stadt rund 30 Millionen Euro in den neuen Schulstandort. Das Herzstück bildet die zentrale, dreigeschossige Eingangshalle mit einem großen Marktplatz mit Mensa und Aula. Die Klassenräume sind als Cluster angelegt - um einen zentralen Mehrzweckraum sind vier Klassenräume und ein Differenzierungsraum angeordnet. Darüber hinaus verfügt der Schulstandort über eine freistehende Zweifeld-Sporthalle mit Zuschauertribüne.

Weil die alte Hauptschule am gleichen Standort in einem völlig maroden Zustand war, wurde ein Neubau an gleicher Stelle vom Stadtrat beschlossen. Für die Bauphase zog die Schulgemeinschaft in ein leerstehendes Bürogebäude an der Kappeler Straße, das der Stadttochter Industrieterrains Düsseldorf-Reisholz (IDR) gehört und das nach dem Umzug der Schule abgerissen werden soll. Denn die von der IDR gebaute dahinterliegende Eishalle, die von der Stiftung Schloss und Park Benrath seit diesem September betrieben wird, wartet sehnsüchtig auf einen Parkplatz. Der soll auf dieser Fläche eingerichtet werden.