1. NRW

Corona in NRW: Wo und wie man sich jetzt noch impfen lassen kann

Corona in NRW : Wo und wie man sich jetzt noch impfen lassen kann

Die Impfzentren in NRW schließen spätestens Ende September, in Wuppertal ist das Impfzentrum schon geschlossen. Es gibt aber noch mehrere Möglichkeiten, sich impfen zu lassen.

Die Impfzentren in NRW schließen Ende September. Das hat das Land NRW für alle Städte und Kreise entschieden. Es gibt aber noch mobile Impfaktionen in Wuppertal, Krefeld, Düsseldorf und im Kreis Mettmann. Ein Überblick:

Wuppertal

Am Sonntag, 19. September, wurden die letzten Spritzen im Impfzentrum vergeben. Dennoch gibt es weiterhin viele Möglichkeiten, sich impfen zu lassen: bei den Hausärzten, in den festen Impfstationen und bei den vielen dezentralen Impfaktionen.

Kreis Mettmann

Der Kreis Mettmann teilte mit, dass weiterhin die mobilen Impfmöglichkeiten ausgebaut werden. Für Drittimpfungen sollen sich Patienten an ihre Hausärzte wenden.

Düsseldorf

Das Impfzentrum in Düsseldorf schließt am 30. September. Die Stadt verhandelt mit dem Land, um Pop-up-Impfstellen weiter betreiben zu können. Für Drittimpfungen sollen in Zukunft die Hausärzte zuständig sein.

Krefeld

Das Impfzentrum in Krefeld schließt zum 30. September. Die Stadt ist aktuell in Gesprächen mit dem Land NRW. Folgende Alternativen gibt es für die Krefelder.

(red)