Fußball-Regionalliga: Die WSV-Gegner stehen fest

Fußball-Regionalliga: Die WSV-Gegner stehen fest

Wuppertal.Mit der Bestätigung der Drittliga-Lizenz für den KFC Uerdingen durch den DFB-Beschwerdeausschuss dürfte am Montag wohl das letzte Rätsel über die Zusammensetzung der Fußball-Regionalliga zur neuen Saison ausgeräumt sein.

Fortuna Düsseldorf II muss nun nicht absteigen, als letzter Aufsteiger hatte sich am Sonntag des SV Straelen (künftig mit Shun Terada) als Meister der Oberliga-Niederrhein die 18er-Staffel komplettiert. Als Aufsteiger aus Westfalen kommen der SV Lippstadt und Kaan-Marienborn (bei Siegen) hinzuhinzugesellt, außerdem Mittelrheinmeister TV Herkenrath. Mit dem WSV in der Liga bleiben Viktoria Köln, Borussia Dortmund II, Alemannia Aachen, SC Wiedenbrück, SC Verl, Rödinghausen, Wattenscheid, Rot-Weiß Oberhausen, Rot-Weiss Essen, Köln II und Bonn.

Mehr von Westdeutsche Zeitung