Regionalliga: Fortunas Zwote spielt "nur" 2:2 gegen Gladbach

Fußball Regionalliga : Regionalliga-Derby: Gladbach schnappt sich in Düsseldorf noch einen Zähler

Fortunas U 23 verliert kurz vor Ende beim 2:2 zwei sicher geglaubte Punkte.

Das war bitter. Fortunas U 23 war drauf und dran, das Punktepolster in der Fußball-Regionalliga kurz vor Weihnachten noch um drei weitere Zähler aufzustocken. Gegen die U 23 des Niederrheinrivalen Borussia Mönchengladbach führte das Team von Nico Michaty vor 125 Zuschauern im Paul-Janes-Stadion bis in die Nachspielzeit hinein mit 2:1. Dass sich die Flingeraner zum Jahresabschluss dann doch „nur“ mit einem 2:2 und damit einem Punkt begnügen mussten, lag auch an zwei ehemaligen Fortunen. Ausgerechnet eine Co-Produktion der beiden früheren Fortuna-Eigengewächse Mika Hanraths und Giuseppe Pisano brachte den „Fohlen“ kurz vor Toresclhuss doch noch den Ausgleich.

Die gute Laune wollte sich Michaty durch Pisanos Ausgleich nach Freistoß von Hanraths aber nicht vermiesen lassen. „Auch ein Punkt gegen Mönchengladbach ist viel wert und die insgesamt 29 Punkte, die wir nun geholt haben, sind top“, zog der Fußballlehrer ein zufriedenes Zwischenfazit vor der nun anstehenden Winterpause. Seine Elf hatte sich gegen spielerisch reifer wirkende Gäste auch im letzten Spiel des Jahres als unbequemer Gegner erwiesen, der jederzeit in der Lage ist, Fehler des Kontrahenten Konsequent zu bestrafen. So auch beim zu diesem Zeitpunkt etwas überraschenden Führungstor, als Kaito Miyake nach einem Ballverlust im Gladbacher Spielaufbau auf der rechten Seite an das Spielgerät kam, nach innen zog und Borussia Keeper Moritz Nicholas mit einem abgefälschten Schuss überwand (20.).

In der Schlussphase gibt es bei der „Zwoten“ zu viele Ballverluste

Die Antwort des Gastes ließ aber nicht lange auf sich warten. Diesmal war es Fortunas Kapitän Leander Goralski, der die Flugbahn des Balles bei einer Abwehraktion so unglücklich änderte, dass Torhüter Maduka Okoye nur machtlos hinterherschauen konnte (24.). In der Folge hatten dann zunächst die Gäste wieder mehr vom Spiel, ehe die Fortuna in der Schlussphase noch einmal einen Gang zulegte. Nach einer vergebenen Doppelchance durch Amir Falahen und Gökhan Gül war es Kianz Froese, der im Strafraum von Mandela Egbo gelegt wurde. Den fälligen Strafstoß verwandelte Amir Falahen sicher (81.). Eine etwas routiniertere Mannschaft hätte diesen knappen Vorsprung an diesem Tag wohl über die Bühne gebracht. Doch die Fortuna wollte mehr, spielte weiter nach vorne und leistete sich zu viele schnelle Ballverluste, dank der die Borussia doch noch  zurück ins Spiel kam.

U 23: Okoye - Montag, Gül, Goralski, Galle - Bezerra Ehret, Kummer, Miyake (27. Kaminski), Froese (90. Stöcker) - Endres (87. Wilms), Falahen; Tore: 1:0 (20.) Miyake, 1:1 (24., Eigentor) Goralski, 2:1 (81., Foulelfmeter) Falahen, 2:2 (90.) Pisano

Mehr von Westdeutsche Zeitung