Fortuna Düsseldorf: Gut für die Moral: Fortunas U23 siegt gegen Liga-Topfavorit

Fortuna Düsseldorf : Gut für die Moral: Fortunas U23 siegt gegen Liga-Topfavorit

Fortunas U 23 bezwingt nach hartem Kampf Viktoria Köln verdient mit 2:1.

Eigentlich hatte Fortunas U 23 vor dem Anpfiff der Partie gegen Viktoria Köln auf dem Papier keine Chance. Aber genau diese hat der von Nico Michaty trainierte Fußball-Regionalligist am Samstagnachmittag eindrucksvoll genutzt. Der 2:1 (1:1)-Heimerfolg über den großen Aufstiegsfavoriten war weitaus mehr als nur der erste Heimsieg für die Flingeraner. Es war eine Woche nach dem 2:2 gegen die ebenfalls hoch gehandelte U 23 von Borussia Dortmund die nächste faustdicke Überraschung für die „Zweite“ um Kapitän Andreas „Lumpi“ Lambertz.

Dass selbst Viktorias Trainer Patrick Glöckner im Anschluss von einem nicht unverdienten Sieg der Platzherren sprach, zeigte, wie couragiert und engagiert die Fortuna vor 500 Zuschauern im Paul-Janes-Stadion gegen die bis dahin noch ungeschlagenen Domstädter zu Werke ging.

Die Viktoria erspielte sich phasenweise — wenn überhaupt — ein optisches Übergewicht. Das brachte aber unter dem Strich nichts Zählbares ein, weil die Spieler von Nico Michaty läuferisch und kämpferisch an ihren Grenzen gingen und darüber hinaus auch den Mut hatten, Nadelstiche zu setzen. Auch durch die erste Kölner Großchance, die Jannick Theißen großartig entschärfte (29.), liessen sich die Platzherren nicht verunsichern. Moritz Montag traf zwei Minuten später den Pfosten.

Kurz darauf belohnte sich die Fortuna dann furch den unermüdlichen Dario Bezerra Ehret für den Aufwand. Der fleißige Mittelfeldspieler traf auf Vorarbeit von Dustin Willms zur Führung (34.). Die Kölner Antwort ließ nicht allzu lange auf sich warten. Quasi mit dem Pausenpfiff erzielte Felix Backszat per starker Direktabnahme den Ausgleich. Dieser schien die Fortuna aber eher noch mehr anzustacheln.

Die Michaty-Elf kam mit großem Elan nach der Pause aus der Kabine und überrumpelte ihren Kontrahenten. Kaito Miyake traf per Kopf zur erneutet Führung (46.), die dann sogar bis zum Ende Bestand haben sollte.

Fortuna II: Theißen - Montag, Goralski, Gül, Kwadwo, Bezerra Ehret, Laws, Lambertz (63. Froese), Daman (90. Stöcker), Miyake, Willms (72. Falahen) Tore: 1:0 (34.) Bezerra Ehret, 1:1 (45.) Backszat, 2:1 (46.) Miyake

Mehr von Westdeutsche Zeitung