Stimmen zum Fortuna-Spiel: "Fortuna hat hoch verdient gewonnen“

Fortuna-Zitate : Streich: „Fortuna hat hoch verdient gewonnen“

Beim Spiel gegen den SC Freiburg passte defensiv alles. Auch die Standards überzeugten. Ein paar Tore mehr hätten es trotzdem sein können. Die Stimmen zum Spiel.

„Wenn man gewinnt, kann man immer leichter von einem Relfeprozess sprechen. Aber ich glaube tatsächlich, dass wir inzwischen viel gelernt haben.

Friedhelm Funkel, Trainer der Fortuna

„Wir haben immer noch zu wenig Punkte für die Leistungen, die wir gebracht haben. Aber es ist mir liebe, als wenn wir wenig Punkte und schlechte Leistungen gebracht hätten.“

Friedhelm Funkel

„Der Sieg der Fortuna war hoch verdient. Ich weiß nicht, warum wir so unsicher waren. Nach dem 0:1 gab es viel zu viele Missverständnisse. Die Mannschaft war schwach, und ich offensichtlich auch, sonst wäre das so nicht passiert.“

Christian Streich, Trainer des SC Freiburg

„Die erste Hälfte war von beiden Seiten verhalten. Die zweite war nach vorne ein Steigerung, und es war schön, dass wir mal mit Standards punkten konnten. Wir haben gezeigt, dass wir den Weg nach vorne schon finden. Jetzt müssen wir noch besser treffen. Es war auf jeden Fall ein guter Start in die englische Woche.“

Adam Bodzek, Kapitän der Fortuna

„Wir haben nur eine Großchance zugelassen. Schon in der ersten Hälfte haben wir gemerkt, dass Freiburg nicht die Ideen hatte. In der zweiten Hälfte ist unser Plan dann auch in der Offensive aufgegangen. Normalerweise können wir hier noch mehr Tore schießen.“

Niko Gießelmann, Außenverteidiger der Fortuna

„Wir haben hinten die Null gehalten und vorne die Tore gemacht. Ich bin echt erleichtert. Heute ist uns endlich mal ein Tor nach einem Standard gelungen. Der Schlüssel war, dass wir die Räume eng gemacht und geduldig gespielt haben.“

Matthias Zimmermann, Außenverteidiger der Fortuna

„Wir haben heute alle Grundanforderungen in Perfektion gelöst. Nur in der Phase nach dem 1:0 ging es zu sehr hin und her, da müssen wir noch cleverer werden.“

Kaan Ayhan, Fortunas Abwehrchef

„Gegen Dortmund müssen wir auch wieder ohne Ende laufen und eklig spielen. Eigentlich hast du gegen so eine Mannschaft keine Chance, aber die musst du nutzen. Wir freuen uns sehr auf dieses Spiel vor ausverkauftem Haus.“

Niko Gießelmann

Mehr von Westdeutsche Zeitung