Ayhan überzeugt mit zwei Toren, Zimmermann ist der zweitbeste Fortune

Fortunen nach Noten : Einzelkritik: Bester Fortune Kaan Ayhan - hinten gut und vorne erfolgreich

Michael Rensing hat zu Null gespielt und musste nur selten eingreifen. Bis auf einen Querschläger zeigte er eine aufmerksame und solide Leistung.Note: 3+

Matthias Zimmermann machte seine Seite komplett zu in der Defensive. Kein einziger gefährlicher Angriff der Freiburger kam über die rechte Abwehrseite der Fortuna. Zudem hatte er das Auge bei seinen Vorstößen, um freie Mitspieler zu sehen und dann auch mit seinen Pässe zu erreichen. Er bereitete einige Chancen vor. Zweitbester Fortune an diesem Tag.Note: 2

Kaan Ayhan brauchte seine Zeit im Spiel nach vorne, um wieder reinzufinden. Ungewohnte Fehlpässe im Spielaufbau waren aber nach 20 Minuten dann Geschichte. Er war defensiv der erhoffte Stabilisator und letztlich auch der Matchwinner mit seinen beiden Toren. Note: 2+

Marcin Kaminski war diesmal kein Sicherheitsrisiko, er zeigte eines seiner besten Saisonleistungen. Im Zweikampf überzeugend. Bei Standards war er gefährlich und legte das 2:0 per Kopf für Ayhan auf. .Note: 2

Niko Gießelmann passte sich der guten Leistung seiner Mitspieler in der Viererkette an und agierte sehr konzentriert. Auch mit seinen gewonnenen Zweikämpfen leitete er immer wieder schnelle Angriffe seiner Mannschaft ein, war aber selbst zunächst nur selten vorne zu finden. Was er machte, hatte Hand und Fuß.Note: 2-

Adam Bodzek hatte zwar ein paar Fehlpässe und sein obligatorisches Gelbe-Karten-Foul im Repertoire war aber immer auf der Höhe und eroberte ein Vielzahl von Bällen, bevor es gefährlich werden konnte. Note: 2-

Kevin Stöger kommt immer näher an die erwünschte Form in der Rolle des Spielmachers heran. Manchmal will er noch zu viel, dann sind seine Pässe zu riskant.Note: 3+

Takashi Usami hatte diesmal kein Schussglück bei drei guten Gelegenheiten. Dafür war er lauf- und kampfstark. Leistete viel Fleißarbeit für die Mannschaft.Note: 3+

Benito Raman war bemüht, aber auch ein Pechvogel in diesem Spiel. Im Ansatz stark, im Abschluss zu hektisch. So vergab er auch eine der größten Chancen des Spiels. Note: 3

Kenan Karaman durfte endlich mal von Anfang an ran und enttäuschte nicht. Zwar merkte man ihm die fehlende Spielpraxis teilweise an, aber er verstand sich gut mit seinen Mitspielern. Er schirmt die Bälle sehr gut ab, hat aber noch Steigerungspotenzial.Note: 3

Rouwen Hennings war wie immer sehr lauffreudig und profitierte nach der Pause von der offensiveren Einstellung. Bei seinen Torschüssen fehlte etwas, seine Vorarbeit bei der Raman-Chance hätte noch präziser sein können.Note: 3+

Oliver Fink (eingewechselt) brachte Stabilität und gute Pässe in die Spitze. Note: 2-

Dodi Lukebakio scheiterte am Pfosten. Note: 3

Schiedsrichter Osmers gab irrtümlich keinen Handelfmeter, pfiff aber sonst ordentlich. Note: 3-

Mehr von Westdeutsche Zeitung