1. Sport
  2. Eishockey
  3. Krefeld Pinguine

Alexander Blank ist Rookie-Kandidat der DEL - Abstimmung bis 18. April

Eishockey : Alexander Blank ist Rookie-Kandidat der DEL - Abstimmung bis 18. April

Der im Januar 19 Jahre alt gewordene Center nutzte seine Chance zu Saisonbeginn und erkämpfte sich durch gute Leistungen einen Stammplatz im Krefelder Kader.

Alexander Blank ist einer von sechs Kandidaten zum „Rookie des Jahres“ in der Deutschen Eishockey Liga (DEL). Seit 2001 führt die DEL die Wahl zum besten Neuling innerhalb der Liga durch. Blank ist aktuell der Vorzeigeprofi im neuen Krefelder Konzept vermehrt auf junge Spieler zu setzen. Der im Januar 19 Jahre alt gewordene Center nutzte seine Chance zu Saisonbeginn und erkämpfte sich durch gute Leistungen einen Stammplatz im Krefelder Kader. Er wird von Clark Donatelli regelmäßig in Überzahl eingesetzt und erzielte in 28 Saisonspielen bereits fünf Treffer und bereitete weitere vier vor. Kein anderer DEL-Spieler in seinem Alter erhält so viel Verantwortung und wird so häufig als Mittelstürmer für Bullys aufs Eis geschickt wie der Sohn von Co-Trainer Boris Blank.

Neben dem Krefelder sind Julius Karrer (21 Jahre, Verteidiger, Nürnberg Ice Tigers), Taro Jentzsch (21, Stürmer, Iserlohn Roosters), Eric Mik (21, Verteidiger, Eisbären Berlin), Florian Elias (18, Stürmer, Adler Mannheim) und Mirko Pantkowski (22, Torhüter, Düsseldorfer EG) nominiert. Abgestimmt werden kann auf der Internetseite www.del-rookie.de. Unter der Angabe der persönlichen E-Mail-Adresse kann jeder Fan einmalig abstimmen und nimmt automatisch an der Verlosung eines Trikots seines gewählten Rookies teil.

Abgestimmt werden kann noch bis zum 18. April. Blank wäre der erste Spieler, der die Auszeichnung für die Pinguine gewinnen würde. Mit Tim Stützle wurde im vergangenen Jahr erstmalig ein Spieler „Rookie des Jahres“, der das Eishockeyspielen in Krefeld erlernt hat.