Das gibt es auch: Die Liebesbriefe des jungen Obama veröffentlicht

Das gibt es auch : Die Liebesbriefe des jungen Obama veröffentlicht

Der einstige US-Präsident Barack Obama war schon in jungen Jahren eloquent, philosophisch veranlagt und emotional. Das geht aus Briefen hervor, die er in seinen Zwanzigern an seine damalige Freundin Alexandra McNear schrieb.

„Ich glaube, du weißt, dass ich dich vermisse, dass meine Anteilnahme für dich so weit reicht wie die Luft, dass mein Vertrauen in dich so tief ist wie das Meer und meine Liebe reich und im Überfluss. In Liebe, Barack“. Das Ende eines von neun Liebesbriefen von Barack Obama, geschrieben vor mehr als 35 Jahren. Lange, bevor er Präsident der USA wurde.

Barack Obama in jungen Jahren in Harvard. Foto: epa Obama For America Ho

Die Briefe waren nicht etwa an seine spätere Frau Michelle gerichtet, sondern an seine Freundin in Studienzeiten, Alexandra McNear. Studenten dürfen die handgeschriebenen Briefe jetzt in der Bibliothek der Emory Universität in Atlanta einsehen. Die in lyrischer Sprache geschriebenen Briefe zeigen einen nachdenklichen jungen Studenten, der „um seinen Platz in der Welt ringt“, wie es von seiten der Universität heißt. Zahlreiche Auszüge dieser nachdenklichen Briefe finden sich für die, die des Englischen mächtig sind, auf der Internetseite der Uni. news.emory.edu/features/2017/10/obama-letters/ pk

Mehr von Westdeutsche Zeitung