Das gibt’s auch : Kinos für Europa

Rund 600 Kinos in 39 Ländern wollen mit einer gemeinsamen Aktion für Europa werben. Beim 3. Europäischen Kinotag am kommenden Sonntag zeigen sie Filme vom gesamten Kontinent, die sich mit gesellschaftlichen Herausforderungen und Chancen beschäftigen.

Allein in Deutschland nehmen laut Veranstaltern 150 Kinos teil.

Organisiert wird der Europäische Kinotag von der internationalen Filmkunstorganisation CICAE. Ihr Präsident Detlef Roßmann erklärte, künstlerische Freiheit und kulturelle Vielfalt seien selbst in Europa nicht immer selbstverständlich. Es freue ihn deshalb umso mehr, dass auch Kinos in Ungarn oder Polen spezielle Programme gestalten.

Eröffnet wird die Aktion im Berliner Yorck-Kino. Dort stellt der Regisseur Christian Petzold seinen Film „Transit“ vor, der sich mit Vertreibung und Migration beschäftigt. Paten des Kinotages sind neben Petzold noch Alice Rohrwacher und Michel Ocelot.

Mehr von Westdeutsche Zeitung