WZ in 100 Sekunden

Nach vierwöchiger Pause wurde der Springmann-Prozess am Montagmorgen fortgesetzt. Bestimmendes Thema der Verhandlung: Kann die frühere Geliebte des ermordeten Enno Springmann per Videobefragung angehört werden?

Während die Staatsanwaltschaft in jedem Fall den Versuch unternehmen will, zweifelte die Verteidigung des angeklagten Springmann-Enkels daran, dass die Frau alle Fragen beantworten würde. Die ehemalige Geliebte hatte selbst den Wunsch geäußert, aussagen zu dürfen.

Nach der verheerenden Explosion eines Wohnhauses sind die ehemaligen Mieter weiter auf Hilfe angewiesen. WZ-Reporter Eike Rüdebusch hat sich mit Fabian Heinrichs unterhalten, der selbst mit seiner Freundin in dem Haus gewohnt hat, das vor zwei Wochen explodiert ist. Der 54-Jähriger, der mutmaßlich an der Gasleitung hantiert hat, liegt unterdessen weiter im Koma.

Das Wetter zeigt sich am Dienstag weiter von seiner sonnigen Seite. Die Temperatur klettert auf maximal 28 Grad.

Mehr von Westdeutsche Zeitung