Wuppertaler Arne Ulbricht schreibt sein erstes Kinderbuch

Kinderbuch : Die Welt aus der Sicht von Luna

Arne Ulbricht schildert in seinem ersten Kinderbuch Alltagsabenteuer einer Siebenjährigen.

Das Buch-Cover vermittelt schon einen Eindruck von Luna: Fröhlich und selbstbewusst stellt sich das Mädchen der Welt. Und so schildert sie auch Autor Arne Ulbricht, der bisher Sachtexte, Romane und Erzählungen veröffentlicht hat. Dass er aber Zugang zu Kindern und deren Sicht auf die Welt hat, lässt seine Berufswahl Lehrer hoffen und zeigen seine autobiografisch gefärbten Bücher „Rollentausch“ und „Vatertag!“. Auch in „Luna“ ist seine Familienkonstellation erkennbar: Um Luna kümmert sich hauptsächlich der schriftstellernde Vater, während die Mutter beruflich eingespannt und auf Dienstreise ist.

Dabei schildert das Buch den Alltag aus Sicht des Kindes, das sich über den Vater ärgert, der „komische Bücher“ für Erwachsene schreibt, der mit Luna schimpft, wenn sie Milch verschüttet. Luna weiß auch genau, dass Papa nicht Nein sagen kann, wenn sie nachts nach ihm ruft. Damit gelingt Arne Ulbricht ein witziger Rollentausch, bei dem die Tochter scheinbar das Kommando hat und der liebevolle Vater der Dumme ist.

Ebenso glaubhaft beschreibt Arne Ulbricht aber auch Lunas Kummer, als sie zum Beispiel auf dem Flughafen die Eltern verliert oder Angst davor hat, sie verärgert zu haben. Diese Angst hat einen handfesten Grund: Sie hat Mamas Handy aus Ärger über deren dauernde Ablenkung im Eisschrank versteckt. Wie ein roter Faden zieht sich Lunas Furcht vor Entdeckung dieses Verstecks, aber auch der dauernde Frust über die uneinsichtige Mutter durch das Buch – und hält damit auch beim erwachsenen Leser die Spannung wach, wie die Eltern wohl reagieren werden. Auch an einigen scheinbar naiven Beobachtungen Lunas an den Erwachsenen hat der große Leser sein Vergnügen.

Luna geht zur Schule und fährt Zug, geht zum Tae-Kwon-Do-Training, kocht mit Papa, tobt mit ihrem Freund Fabian im Garten, verletzt sich beim Schnitzen und geht mit den Eltern in die Oper – kleine Alltagserlebnisse, die für Luna wie für kleine Leser Abenteuer sind, mit denen sie das Leben entdeckt. Sanne Dufft hat sie in feinen Schwarz-Weiß-Zeichnungen festgehalten.

Arne Ulbricht: Luna. Ein Fliegenpilz im Erdbeerkleid. Mit Illustrationen von Sanne Dufft. (Für Kinder ab 5 Jahren). Verlag Urachhaus, ISBN 978-3-8251-5183-6, 120 Seiten, gebunden, 16 Euro.

Mehr von Westdeutsche Zeitung