1. NRW
  2. Wuppertal
  3. Lokalsport

Cronenberger SC hofft gegen Ellmann, Kray & Co. auf die ersten Punkte

Fußball-Oberliga : CSC erwartet Ellmann, Kray & Co.

Oberligist hofft im Heimspiel gegen ETB auf erste Punkte.

Sieben Punkte Rückstand sind es für Neuling Cronenberger SC nach sechs Spieltagen bereits auf das rettende Ufer in der Fußball-Oberliga Niederhein. Die Zuversicht ist aber ungebrochen, bald die ersten Punkte einfahren und eine Aufholjagd starten zu können. Am besten schon am Sonntag, wenn mit Schwarz-Weiß Essen der aktuelle Tabellen-Fünfte zum Anstoß um 15 Uhr an die heimische Hauptstraße kommt.

„Wir haben unter der Woche sehr gut gearbeitet und auch gute Gespräche geführt“, sagt Trainer Peter Radojewski, der bis auf den noch verletzten Mittelstürmer Ercan Aydogmus wieder auf seine Stammspieler Lutz Radojewski und Dominik Heinen zurückgreifen kann, die zuletzt gefehlt hatten. Radojewski: „Die jungen Spieler haben das in Bocholt gut gemacht, aber gegen den überlegenen Gegner war es natürlich schwer.“ Schwarz-Weiß Essen wägt er dagegen eher als machbar, wenn seine Mannschaft einen guten Tag erwischt. Die Elf vom Uhlenkrug um die Ex-Wuppertaler Sebastian Michalsky, Marvin Ellmann und Julian Kray ist stark in die Saison gestartet, hat aber zuletzt drei Niederlagen in Serie kassiert, - in der Meisterschaft gegen die Topclubs Schonnebeck und Straelen, im Pokal allerdings bei Landesligist Kapellen-Erft.

„Ich habe ein gutes Gefühl. Wir müssen uns nur die Zeit geben, die Mannschaft passt zusammen“, sagt Radojewski. Im Tor setzt er weiter auf den Wechsel nach je zwei Spielen, so dass am Sonntag Tayfun Altin zwischen den Pfosten stehen wird.  gh

(gh)