1. NRW
  2. Wuppertal

Benefiz: Netzwerk „Fair Dienen“ plant eine Benefizgala mit jungen Künstlern

Benefiz : Netzwerk „Fair Dienen“ plant eine Benefizgala mit jungen Künstlern

Am 27. September erhalten Musiker im Festsaal Cronenberg eine Chance. Der Erlös geht an die Kindertafel und das Rockprojekt.

Eine große Party mit abwechslungsreicher Musik und für einen guten Zweck organisiert das Wuppertaler Unternehmernetzwerk „Fair Dienen“. Am Freitag, 27. September, veranstaltet es eine Benefizgala im Festsaal Cronenberg zugunsten der Kindertafel Vohwinkel und des Wuppertaler Rockprojekts.

„Wir machen jedes Jahr eine größere Benefizaktion. Diesmal wollten wir mal etwas rockiger auftreten“, sagt Thorsten Mager aus dem Vorstand von „Fair Dienen“. Das Netzwerk mit 17 festen Mitgliedern und vielen Gästen möchte christliche Werte betonen sowie Vertrauen, Fairness und Transparenz im Umgang untereinander und mit Kunden. Alle zwei Wochen treffen sich die Unternehmer zum Business-Frühstück. Sie arbeiten gerne beruflich zusammen, möchten sich aber auch sozial engagieren.

Mit der Benefizgala bieten sie sowohl jungen Nachwuchsmusikern eine interessante Auftrittsmöglichkeit als auch zwei wichtigen Wuppertaler Institutionen eine Spende. „Wir haben mit unseren Bands wirklich ein abwechslungsreiches Programm“, betont Kalle Waldinger, Organisator des Rockprojekts. Die Jungs von „The Cube“ sorgen mit ihren selbst geschriebenen Songs für Ohrwürmer und haben schon viele Preise beim Schülerrockfestival ergattert. Gerade wurden sie zu den Berliner Festspielen eingeladen. Saralynn gilt mit ihren elf Jahren als Wuppertals jüngste Rocklady. Sie arbeitet gerade an ihrer ersten CD. Die Rapper Cyrill & Maybe sind bei Jugendlichen sehr beliebt. Die beiden Schwestern Maria und Marina singen nicht nur harmonisch, sondern tanzen auch eine ansprechende Choreografien. Junge Singer/Songwriter wie Flo(w) und Jeyleek ergänzen die Gala. Der Vorstand von „Fair Dienen“ moderiert den Abend. Zwischendurch stellen sich die Spendenempfänger vor.

199 Plätze sind für die
Benefizgala zu vergeben

Das Rockprojekt unterstützt junge Musiker in allen Belangen. Der Verein ermöglicht ihnen das Erlernen von Musikinstrumenten, bietet kostenlose Probenräume samt technischem Equipment an, coacht die Jugendlichen und vermittelt ihnen Auftritte. Dafür sind viele Spendengelder nötig. Wichtigster Termin im Jahr ist das Schülerrockfestival, das der Verein organisiert.

Die ehrenamtlichen Helfer der Kinder-Tafel Vohwinkel servieren Schulkindern nicht nur ein Mittagessen, sondern helfen bei den Hausaufgaben und bieten Spielmöglichkeiten an. So bauen sie feste Bindungen zu Kindern auf, die zu Hause wenig Unterstützung bekommen.

Neben dem Eintrittsgeld von 25 Euro, das nach Abzug der Kosten fürs Büfett in den Spendentopf geht, sammeln die Unternehmer auch bei der Gala: „Wir wollen ein Spendenbarometer organisieren“, erzählt Thorsten Mager. Außerdem sei eine Versteigerung geplant. Im Topf sind etwa der Einsatz des Dino-Krans bei einem Event, ein Kochevent, Vertragsprüfungen oder Zierkissen. So hoffen die Unternehmer auf einen ordentlichen Spendenbetrag. Mager rechnet damit, dass die 199 Plätze im Cronenberger Festsaal schnell vergeben sind.