1. NRW
  2. Wuppertal

Kommentar: WSV zeigt Positiv-Trend

Kommentar : WSV zeigt Positiv-Trend

Ein Blick auf die Tabelle und das Programm der kommenden Wochen verdeutlicht, wie wichtig der Sieg des Wuppertaler SV am Samstag im Abstiegskampf der Fußball-Regionalliga gewesen ist. Das Nervenkostüm hielt, der nötige Einsatz war da, und zum Teil wurde auch durchaus sehenswert gespielt.

Der Kahn scheint zumindest sportlich in die richtige Richtung zu steuern, auch wenn da noch viele Untiefen auf die neue sportliche Führung Pascal Bieler und Thomas Richter lauern, die von den Fans durchweg freundlich begrüßt wird. In den nächsten Spielen dürfen es gern auch wieder mehr Zuschauer sein, schließlich ringt der WSV nicht nur sportlich sondern auch wirtschaftlich um seine Existenz. Ein möglicherweise längerfristiger Ausfall des gerade gefundenen neuen Sturmduos Marzullo/Studtrucker wäre da ein böser Rückschlag. Drücken wir die Daumen, dass beide bald wieder auf dem Platz stehen können.

Daumendrücken heißt es auch für den Bergischen HC, der zwar im Mittelfeld der Handball-Bundesliga steht, für den die Luft nach unten aber dünner geworden ist.

guenter.hiege@wz.de