1. NRW
  2. Wuppertal
  3. Stadtteile

Unfall mit Moped: Ein Radler als Retter

Unfall mit Moped: Ein Radler als Retter

16-Jähriger fuhr gegen Baum.

Herbringhausen. Glück im Unglück für einen 16 Jahre alten Remscheider: Der Jugendliche war auf seiner Fahrt am Mittwoch über das südliche Stück der Herbringhauser Straße mit seinem Moped (NSR 125) gegen einen Baum gefahren und verletzt liegen geblieben.

Zwei Radfahrer fanden den 16-Jährigen und brachten ihn zur nahe gelegenen Freiwilligen Feuerwehr Herbringhausen. Von dort aus ging es für den Jugendlichen per Rettungswagen in ein Remscheider Krankenhaus. Der Moped-Fahrer habe eine Gehirnerschütterung und eine Verletzung am Ellbogen erlitten, hieß es am Donnerstag. An den Unfall selbst habe er keine Erinnerung.

Bei der Klärung können auch die beiden hilfreichen Radfahrer nicht helfen. Grund: Laut Polizei haben sie den Unfall nicht gesehen. Wie lange der verletzte Jugendliche an der Herbringhauser Straße lag, ist somit ebenfalls offen. Geschätzter Unfallzeitpunkt: laut Polizei „gegen 20 Uhr“. Fakt ist: Am Moped des Remscheiders entstand ein Blechschaden in Höhe von etwa 1500 Euro.