1. NRW
  2. Wuppertal
  3. Stadtteile
  4. Barmen

Bleicherfest: Bezirksverein ist rundum zufrieden

Bleicherfest: Bezirksverein ist rundum zufrieden

Das Wetter passt — auch das Sicherheitskonzept für 200.000 Besucher geht auf.

Heckinghausen. Wenn die Organisation und die Stimmung gut sind, kann ein Fest nur gut werden. So war es dieses Jahr beim Bleicherfest, dem großen Trödelmarkt mit Volksfest rund um den Gaskessel. Mehr als 450 Aussteller und fast 200 000 Besucher profitierten zudem vom trödlerfreundlichen Wetter.

Der Bezirksverein Heckinghausen, der das Fest jedes Jahr organisiert, ist daher rundum zufrieden. Werner Schwarz, der für das Bleicherfest verantwortlich zeichnet, ist begeistert: „Meine größte Sorge ist immer, dass irgendetwas passiert. Aber dieses Jahr ist es ruhig geblieben. Die Sanitäter hatten nur wenig zu tun.“ Das Sicherheitskonzept der Heckinghauser, das jedes Jahr aufs Neue nicht nur von der Stadt Wuppertal, sondern auch von der Bezirksregierung geprüft wird, soll daher beibehalten werden.

Die gute Zusammenarbeit mit allen Beteiligten von Stadt, Polizei, Feuerwehr, Sanitätern und Stadtwerken spielt für Werner Schwarz dabei eine große Rolle. „Wichtig bei solchen Veranstaltungen ist, dass man sich rechtzeitig kümmert“, resümiert der Organisator. Doch auch die Besucher hätten sich an die Vorgaben gehalten. Pünktlich um 18 Uhr sei der Markt beendet gewesen, was Werner Schwarz mit auf die Fußball-Weltmeisterschaft zurückführt.

Berechtigte Kritik von Ausstellern nimmt das Planungskomitee ernst. So will der Bezirksverein versuchen, dass die Stadtreinigung der ESW nächstes Jahr nicht nur nach dem Fest die Strecken abfährt, sondern schon vorher, da Verunreinigungen auf den Bürgersteigen bemängelt worden waren. Froh zeigte sich Werner Schwarz darüber, dass das Eröffnungsbühnenprogramm wieder einmal für gute Stimmung gesorgt hat.

Das nächste Bleicherfest soll entweder am Sonntag, 14. oder 21. Juni 2015, stattfinden. Anmeldungen sind jetzt schon möglich.

www.bzv-heckinghausen.de