1. NRW
  2. Wuppertal

Sekundenschlaf führt zu schwerem Unfall auf Wuppertaler Parkstraße

Stau und Sperrung Rund um Lichtscheid : Sekundenschlaf führt zu schwerem Unfall auf Wuppertaler Parkstraße

Nach einem schweren Verkehrsunfall ist die Parkstraße am Montag einseitig gesperrt worden. Der Verkehr im Bereich Lichtscheid staute sich massiv. Nun hat die Polizei eine Vermutung zur Unfallursache.

Nach einem Unfall der sich am Montagnachmittag gegen 16 Uhr auf Höhe der Straße „Zur Wolfskuhle“ ereignete, wurde die Parkstraße auf Lichtscheid in Fahrtrichtung Blombachtalbrücke gesperrt.

In Folge der Sperrung kam es zu massiven Verkehrsbehinderungen. Der Verkehr staute sich großräumig im Bereich Lichtscheid. Betroffen waren die L418 sowie Oberbergische und Obere Lichtenplatzer Straße.

Wie die Polizei Wuppertal am Dienstag berichtet, soll ein 61-Jähriger die Kontrolle über seinen 5er BMW verloren haben und in den Gegenverkehr gefahren sein. Dort sei es zum Zusammenstoß mit dem Twingo eines 27-jährigen Remscheiders gekommen. Die Beamten vermuten Sekundenschlaf als Unfallursache für den Frontalzusammenstoß.

Der Twingo sei zudem in der Folge des Zusammenstoß in einen hinterherfahrenden Mercedes eines 32-Jährigen aus Wuppertal geschoben worden.

Durch den Unfall sei der Fahrer des Twingos leicht verletzt worden. Die übrigen Beteiligen seien hingegen unverletzt geblieben. Die Polizei Wuppertal beziffert den entstandenen Sachschaden auf 26.000 Euro.

(mars/neuk)