1. NRW
  2. Wuppertal

Rund 1500 gefälschte Markenartikel in Wuppertal sichergestellt

Betrug : Rund 1500 gefälschte Markenartikel in Wuppertal sichergestellt

Verkauf gefälschter Markenartikel und Sozialleistungsbetrug: Das wird einer 51-jährigen Wuppertalerin vorgeworfen.

Nach umfangreichen Ermittlungen durchsuchten Beamte der Kriminalpolizei am Dienstag die privaten Wohnräume einer 51-jährigen Tatverdächtigen, wie Staatsanwaltschaft und Polizei Wuppertal mitteilten. Die Frau werde verdächtigt, in Social-Media-Gruppen über einen längeren Zeitraum Plagiate namhafter Hersteller für Kleidung, Schuhe und Taschen in betrügerischer Absicht verkauft zu haben.

Bei der Durchsuchung konnten nach Behördenangaben über 1500 gefälschte Markenartikel sichergestellt werden. Da die Tatverdächtige neben ihren durch den Betrug erlangten Vermögensvorteilen auch zeitweise Leistungen des Jobcenters bezogen haben soll wird ihr zusätzlich Sozialleistungsbetrug vorgeworfen.