1. NRW
  2. Wuppertal
  3. Lokalsport

Tag des Sports: Feier über und unter Wasser

Tag des Sports: Feier über und unter Wasser

Spiel und Spaß am Sonntag ab 11 Uhr. Der Stadtsportbund wird 50 Jahre alt.

Wuppertal. Bis zu 5000 aktive Sportler und Zuschauer lockt der Tag des Sports Jahr für Jahr zum Sportzentrum Süd auf Küllenhahn. Am Sonntag ab 11 Uhr könnten es bei der 11. Auflage sogar noch ein paar Besucher mehr werden, denn es haben sich prominente Gratulanten zum 50.Geburtstag des Stadtsportbundes angesagt, der zu diesem Anlass gefeiert wird.

So werden zum Beispiel Maskottchen Pröppi und eine Reihe von Profikickern des WSV erstmals am Tag des Sports auflaufen. Auf der Gästeliste stehen zudem die Handballer des Bergischen HC, die Rollhockey-Asse des RSC Cronenberg und die Volleyballer der Wuppertal Titans, die sich mit den Damen des TV Beyeröhde ein packendes Handballmatch liefern wollen.

"An diesem Tag soll der Wuppertaler Sport gefeiert werden", sagt Klaus Fechtenhövel, Vorsitzender des Stadtsportbundes (SSB), der sich darauf freut, dass am Sonntag vom Abenteuerspiel in der Sporthalle bis zur Autogrammstunde mit den Leistungssportlern das gesamte Spektrum des Wuppertaler Sports geboten wird. "Das ist der Tag der offenen Tür des Wuppertaler Sports", sagt SSB-Geschäftsführer Volkmar Schwarz und kündigt ein Fest für die ganze Familie bei freiem Eintritt an.

Die Wetterprognosen sind vielversprechend. Es lohnt sich also, die Turnschuhe und die Badehose oder den Badeanzug einzupacken, denn rund um das Sportzentrum, im Heinz-Hoffmann-Leistungszentrum und in den beiden Sporthallen können eine Vielzahl von Sportarten und sportlichen Spielen ausprobiert werden. "Unser Dank gilt Suse Hartmann, die dieses Riesenangebot organisiert, den 120 Helfern, sowie dem Sport- und Bäderamt und der Stadtsparkasse, ohne die eine solche Veranstaltung gar nicht möglich wäre", sagt Volkmar Schwarz.

Von A bis Z wird die gesamte Palette präsentiert. Geplant ist sogar, ein Drachenboot im Schwimmleistungszentrum zu Wasser zu lassen. "Wir prüfen, ob es durch die Tür passt", sagt Volkmar Schwarz. Doch selbst wenn dies nicht gelingen sollte, wird im hochmodernen Trainingsbecken das "Wasser kochen". Schwimmabzeichen können abgelegt werden, es wird ein Trampolin im Wasser aufgebaut und auch auf dem Riesenkraken darf geklettert werden.

Wem es zu bunt wird, der kann die Taucher des SV Bayer bei ihren Tauchgängen beobachten. Besonders an die Kinder richten sich die Angebote der beteiligten Vereine. So bietet zum Beispiel der Kultsport Wuppertal Mitmach-Basketball an. Und neugierig macht sicherlich auch, was sich hinter den Programm punkten "Sumpfparcours" des Nützenberger TV oder "Gletscherspalte" des Neuenhauser TV verbirgt.