Wolfsburg-Wochenende für junge FSV-Kicker

FSV Vohwinkel: Wolfsburg-Wochenende für junge FSV-Kicker

Nach dem Betrug um eine Barcelona-Reise ging es auf Einladung von Volkswagen zum Eishockey-Hit VfL - Bayern.

Eigentlich wollte die B-Jugend des FSV Vohwinkel in den Herbstferien eine Fußballreise nach Barcelona unternehmen, und teilweise hatten die Eltern dafür auch schon Geld bezahlt. Doch, wie berichtet, waren sie einem Betrüger aufgesessen. Die Entschädigung, die sie nun von anderer Seite erhielten, konnte sich aber sehen lassen. Denn es ging stattdessen auf Einladung von Volkswagen, das von dem Betrug gehört hatte, nach Wolfsburg.

Insgesamt 42 Personen umfasste die Reisegruppe aus dem Bergischen, zu der auch junge Fußballerinnen des BV Gräfrath gehörten, die ebenfalls geprellt worden waren. Für die FSV-Kicker begann das Wochenende am Freitag mit einer Trainingseinheit im Schatten der Volkswagen-Arena, wo sonst die Wolfsburger Profis trainieren. „Das war verdammt cool“, schwärmte FSV-Kapitän Daniel Bauer. Zumal auch noch VfL-Abwehrspieler Jeffrey Bruma vorbeischaute und für Fotos und Autogramme zur Verfügung stand.

Auf dem Gelände der VfL-Jugendakademie folgte für die Vohwinkeler am Samstag ein Testspiel gegen Lupo-Martini Wolfsburg (0:1). Eine Stadionführung und der Besuch der Erstliga-Partie Wolfsburg gegen Bayern München schlossen sich an. Am Sonntag standen noch eine Erlebnisführung durch die Autostadt und der Besuch des Eishockey-Bundesliga-Spiels Grizzlys Wolfsburg gegen Meister Red Bull München auf dem Programm. Mit vielen Eindrücken im Gepäck ging es am Montag zurück ins Bergische.

Mehr von Westdeutsche Zeitung