Handball: LTV schafft den Sprung ins Finale

Handball : LTV schafft den Sprung ins Finale

Die Oberliga-Handballer des LTV Wuppertal belegten beim eigenen Turnier um den „Wupperküchen-Cup“ den zweiten Platz und zeigten sich in der Saisonvorbereitung gegenüber der Vorwoche um einen Schritt weiter.

Mit etwas mehr Konzentration in der Deckung und einer besseren Chancenverwertung im Angriff wäre im Finale gegen TV Korschenbroich (18:20) sogar der Turniersieg möglich gewesen.

„Wenn man uns vor dem Turnier gesagt hätte, dass wir in dieser Form ins Finale kommen, hätte ich es so angenommen“, sagte der neue LTV-Spielertrainer David Kreckler nach seinem ersten Einsatz für den Oberligisten. Nach einem lockeren 25:13-Erfolg gegen TuS Derschlag musste der LTV bei den 20:19-Siegen gegen den TSV Bonn und den Nachbarn Rote Erde Schwelm erkennen, dass es vor allem in der Abwehr und beim Gegenstoß noch einige Baustellen gibt.

Im kleinen Finale setzte sich TSV Bonn mit 21:18 gegen die Zweitvertretung des Bergischen HC durch. Fünfter wurde die HG Remscheid durch einen 21:18-Erfolg gegen RE Schwelm, und Platz sieben ging an den TuS Derschlag, der sich mit 21:18 gegen die SG Überruhr durchsetzte.

Abteilungschef Marc Ross betätigte sich neben Jens Buss und Frank Lorenzet erfolgreich für ein ausgefallenes Gespann als Schiedsrichter. e.o.

Mehr von Westdeutsche Zeitung