Jugendfußball : WSV-U17 verliert knapp gegen Bielefeld

Jugendfußball : WSV-U17 verliert knapp gegen Bielefeld

Schnitzer in der Abwehr besiegeln die Niederlage.

Die U 17 des WSV hat ihr zweites Meisterschaftsspiel nach dem Aufstieg in die B-Junioren Bundesliga gegen Arminia Bielefeld vor 150 Zuschauern am Uellendahl mit 0:2 (0:0) verloren.

Die Rot-Blauen zeigten vor allem im ersten Durchgang eine gute kämpferische Leistung und hielten die Partie lange offen. Die Gäste spielten einen schönen Kombinationsfußball. WSV-Torhüter Leon Schrick war es zu verdanken, dass die Partie bis zur Halbzeit ausgeglichen war. Kurz nach dem Seitenwechsel brachten sich die Gastgeber auf die Verliererstraße. Jan Luca Bugenhagen brachte seinen Gegenspieler im Strafraum zu Fall. Julian Philipp Frommanns verwandelte den Elfmeter (46.). Wenige Minuten später erhöhte Bielefeld auf 2:0 (55.). Thilo Lindemann nutzte einen katastrophalen Fehler der WSV-Abwehr eiskalt aus. Offensiv blieb das Kilz-Team über die komplette Spielzeit bis auf zwei Abschlüsse von Ardit Selmani blass. WSV-Trainer Axel Kilz, nutzte die neue Wechsel-Regel, aus. Ab dieser Saison können in der B-Junioren-Bundesliga mit maximal drei Wechsel-Unterbrechungen bis zu fünf Spieler eingewechselt werden.

WSV: Schrick, Balaban, Selmani (75. Wurster), Bugenhagen (56. Paciello), Pervetica (64. Isbilir), Mellando, Ciobanu, Gövercin, Kilz (75. Müller), Noukumo, Starker (56. Groll). Toto

Mehr von Westdeutsche Zeitung