Kreisliga: Klafflsbergers Rücktritt und alle Ergebnisse der Kreisliga A

Kreisliga : Klafflsbergers Rücktritt und alle Ergebnisse der Kreisliga A

SC Velbert II - SV Heckinghausen 2:0 (0:0). Paukenschlag beim SVH nach der vierten Niederlage im vierten Spiel: Trainer Martin Klafflsberger trat nach Abpfiff zurück, weil er die Mannschaft nach eigener Aussage nicht mehr erreicht.

In Velbert sah es für den Aufsteiger nur eine Halbzeit gut aus, ehe zwei Gegentore die Niederlage besiegelten. Aufgrund seiner schweren Schulterverletzung hat Torwart Dennis Sänger seine Karrie beendet. Er übernimmt die Mannschaft bis auf Weiteres.

SSV Germania - SV Bayer 2:1 (1:0). „Ich bin mehr als zufrieden, es war eine super Mannschaftsleistung“, freute sich Germanen—Trainer Damian Schary nach dem Sieg im Spitzenspiel. Zwei Tore von Christian David brachten die Gastgeber auf die Siegerstraße. Torhüter Justin Herkenrath hielt zudem einen Elfmeter. „Germania hatte die richtige Leidenschaft, wir haben zu viele klare Chancen liegen lassen“, war Bayer-Trainer Sascha Schulz enttäuscht.

BV 1885 Azadi - TSV Einigkeit Dornap 2:2 (1:1). Dornap grüßt von der Tabellenspitze. Auf der Kaiserhöhe war die Punkteteilung gerecht. „Hier werden sich noch einige Teams schwer tun“, meinte Dornap-Trainer Andre Fischer. Joshua Effenberger und Konstantin Mielke (flog später wegen einer Tätlichkeit vom Platz) trafen für Dornap, Mirkan Demirkaya und Tim Raßfeld für Azadi, das sich bissig und solide präsentierte.

SF Dönberg - TSV Ronsdorf II 1:3 (0:0). „Es war ein hochverdienter Sieg für uns, weil wir über 90 Minuten mehr Spielanteile hatten“, so TSV-Trainer Andreas Lischke. Dennis Rau, Leon Brieda und Leon Elbl trafen. „Für uns geht die Saison nächste Woche richtig los“, so Dönberg-Trainer Carsten Tracogna, der nur zehn Feldspieler zur Verfügung hatte. Efraim Pieper traf.

TSV Beyenburg - SSV Sudberg 4:1 (3:1). Gegen gute Beyenburger war Aufsteiger Sudberg chancenlos. Das Trainerteam Ellermann/Finkenbusch meinte: „Wir haben gespielt wie ein Absteiger und wieder Lehrgeld bezahlt.“ Tore: Marvin Hilbig, Moritz Festen, Kevin Sonneborn, David Kohls (TSV), Jakob Merhof (SSV).

FSV Vohwinkel II - FC 1919 3:3 (1:3). Die Füchse retteten einen Punkt, spielten aber insgesamt schwach, wie FSV-Trainer Daniel Dittrich bestätigte. 1919 hätte aufgrund eines guten Auftritts drei Punkte verdient gehabt. Tore: Jan-Niklas Pilder , David Black, Niklas Becker (1919), Marcel Orhan (2), Andre Lucht (FSV).

Rot-Weiß Wülfrath - Grün-Weiß 4:3 (2:3). Die Gäste gaben die Partie trotz Pausenführung aus der Hand. „Wir waren im ersten Durchgang klar besser, hatten aber hinterher nicht mehr die passende Einstellung“, so Trainer Daniel Reuter. Tore GW: Liwaa Mohammed, Maurice Schaumburg und Marvin Wolters.

TSV Union - Türkgücü Velbert 0:1 (0:0). Unglückliche Niederlage für Union. Gegen Türkgücü wäre ein Punkt verdient gewesen. „Es war ein typisches Remis-Spiel, wir haben aber leider unsere Chancen nicht genutzt“, so Trainer Marcus Scholz.

Viktoria Rott - Langenberger SV 1:1 (0:1). „Wir haben uns den Punkt gegen einen ambitionierten Gegner verdient“, meinte das Trainerteam Wischnewsky/Amouchi nach einer soliden Rotter Leistung. Anastasios Skandalis (71.) gelang in einem guten Kreisliga-Spiel der Ausgleich.

Mehr von Westdeutsche Zeitung