Fußball-Bezirksliga: Ronsdorf mit Derbysieg an die Tabellenspitze

Fußball-Bezirksliga : Ronsdorf mit Derbysieg an die Tabellenspitze

Fußball-Bezirksliga: TSV gewinnt 4:2 beim SV Jägerhaus-Linde. ASV und Sonnborn mit Remis.

SV Jägerhaus-Linde — TSV Ronsdorf 2:4 (1:1). Ein spannendes Derby sahen die 100 Zuschauer, das die Zebras mit 4:2 (1:1) für sich entschieden. „Ronsdorf war einfach abgezockter, aber wir sind auf einem guten Weg“, analysierte Linde-Coach Yousef Hidroj den glücklichen Ronsdorfer Sieg.

TSV-Trainer Daniele Varveri bestätigte: „Das war ein hartes Stück Arbeit.“ Die Zebras hatten in der Anfangsphase mehrfach versäumt, für die Führung zu sorgen: Marc Morsbach, Niklas Stolle und Daniel Gordzielik scheiterten am starken Keeper Tim Fey. Auf der anderen Seite stahl sich Luca Lenz in der zehnten Minute davon und traf überlegt zum 1:0. Ngory Mbaba und Alexander Flasch bei den Platzherren und Morsbach bei den Zebras hatten gute Möglichkeiten, allein der Erfolg blieb aus. Schließlich traf Sven von der Horst nach Morsbach-Ecke per Kopf zum Ausgleich (37.).

Nach einer Stunde nutzte der eingewechselte Pascal Homberg die Unordnung nach einem Zweikampf, schaltete am schnellsten und brachte den TSV in Führung. Es blieb turbulent: nach einem Zweikampf zwischen Cansiz und Yannik Hünninghaus entschied der Unparteiische auf Strafstoß, den der starke Lenz zum 2:2 verwandelte. Die Schlussphase gehörte den Zebras: Schließlich war es der eingewechselte Julian Zeidler, der zum 3:2 traf. Einmal musste Knackmus noch gegen Mbaba klären (87.). Für die Entscheidung sorgte Cansiz nach schönem Doppelpass mit Zeidler in der Nachspielzeit.

SC Sonnborn — HSV Langenfeld 1:1 (1:0). Erster Punktgewinn für Sonnborn in der neuen Saison. Aufgrund der Spielanteile mussten die Gastgeber damit zufrieden sein, auch wenn in den letzten 15 Minuten mehr möglich gewesen wäre. Zuvor musste Kapitän und Torhüter Dennis Schworm aber einige brenzlige Situationen bei Angriffen der Gäste entschärfen. Jan Wester hatte Sonnborn nach einem Konter in Führung gebracht (29.). „Der HSV hatte schon die klareren Chancen. Wir hatten aber auch viele gute Situationen, die wir noch besser herausspielen müssen“, so Dennis Schworm.

Spvg. Solingen-Wald — ASV Wuppertal 1:1 (1:0). Auch nach dem 1:1-Remis in Solingen haderte der ASV mit der Chancenverwertung: „Wir waren uns einig, dass wir zwei Punkte verloren haben“, ärgerte sich ASV-Spielertrainer Alen Erkocevic. Zudem Badreddine Derbel bereits nach wenigen Minuten alleine aufs Tor zulief und rüde gefoult wurde. Doch statt Rot zog der Unparteiische nur Gelb. In der Folgezeit kontrollierten die Wuppertaler die Partie und hatten durch Luis Rosenecker und Victor Korang Chancen. Nach einer Standardsituation traf Viktor Baudenbacher zur Solinger Führung. Der ASV stellte nach der Pause um und kam zum Ausgleich: Erkocevic bediente Korang nach einem Freistoß, bevor Sebastian Schmieta den hochverdienten Ausgleich erzielte (47.). Statt des 2:1 für die Gäste, das durch Derbel und Rosenecker möglich gewesen wäre, vereitelte Fabio Rizza in der 80. Minute auf der Gegenseite den möglichen Solinger Erfolg.

SV DITIB Solingen — SSV Berghausen 0:0

SC 08 Radevormwald — TV Dabringhausen 0:1

ASV Mettmann — SC Reusrath 1:1

SV 09/35 Wermelskirchen — Spfr. Baumberg II 3:0

1. FC Wülfrath — SSV Bergisch Born 0:3

SC Sonnborn — HSV Langenfeld 1:1

1. Spvg. Solingen-Wald — ASV Wuppertal 1:1

TSV Aufderhöhe — SC Ayyildiz Remscheid 1:1

SV Jägerhaus-Linde — TSV 05 Ronsdorf 2:4

1 TSV 05 Ronsdorf 4 15:6 10

2 SC Ayyildiz Remscheid 4 12:3 10

3 SSV Bergisch Born 4 7:2 9

4 1. Spvg. Solingen-Wald 4 9:4 8

5 HSV Langenfeld 4 7:4 8

6 SV 09/35 Wermelskirchen 4 7:2 7

7 SSV Berghausen 4 6:2 7

8 TSV Aufderhöhe 4 7:6 7

9 1. FC Wülfrath 4 9:14 6

10 SC Reusrath 4 8:5 5

11 ASV Mettmann 4 7:7 5

12 SV DITIB Solingen 4 4:5 4

13 ASV Wuppertal 4 3:5 4

14 Spfr. Baumberg II 4 9:12 4

15 TV Dabringhausen 4 3:9 3

16 SC Sonnborn 4 7:13 1

17 SC 08 Radevormwald 4 1:7 1

18 SV Jägerhaus-Linde 4 5:20 0

Mehr von Westdeutsche Zeitung