1. NRW
  2. Wuppertal
  3. Lokalsport

Bergischer HC spielt erst am Sonntag gegen die MT Melsungen

Handball-Bundesliga : BHC spielt erst am Sonntag

Die Löwen stimmen der Spielverlegung zu. Der Grund dafür ist einmal mehr Corona.

Eigentlich sollte Handball-Bundesligist Bergischer HC am Donnerstagabend bei der MT Melsungen antreten. Die Nordhessen kommen allerdings erst am Mittwoch aus der Quarantäne, die behördlich angeordnet wurde, nachdem Nationalspieler Finn Lemke positiv auf das Coronavirus getestet worden war. Daher drängte der Verein auf eine kurzfristige Verschiebung der Begegnung, der die spielleitende Stelle der Bundesliga nun zugestimmt hat. Die Begegnung steigt zu ungewohnter Zeit am Sonntag um 18.30 Uhr in der Kasseler Rothenbach-Halle. „An nur einem einzigen gemeinsamen Trainingstag nach einer zweiwöchigen Pause kann man keine Mannschaft vernünftig auf ein Bundesligaspiel vorbereiten. Das ist allein schon aufgrund des dadurch erhöhten Verletzungsrisikos nicht zu verantworten“, findet MT-Geschäftsführer Axel Geerken. Trotz der kurzfristigen Entscheidung haben die Verantwortlichen des Bergischen HC Verständnis. „Im Sinne der Fürsorgepflicht für die Melsunger Spieler ist diese Verlegung vernünftig. Wir haben daher selbstverständlich zugestimmt“, sagt BHC-Geschäftsführer Jörg Föste. trd