1. NRW
  2. Wuppertal
  3. Kultur

Friedrich Engels macht sein Abitur am Wuppertaler WDG

Eckehard Lowisch stellt Skulptur auf : Friedrich Engels macht sein Abitur am WDG

Hinter der Kunst-Aktion steckt der Künstler Eckehard Lowisch mit seinem Projekt „Engels2020Skultptur – when robots make art“.

Friedrich Engels (1820 bis 1895) geht in Wuppertal wieder zur Schule. Nachdem er seinerzeit auf Verlangen seines Vaters die Schule vorzeitig verlassen musste, ist er jetzt auf dem Schulhof des Wilhelm-Dörpfeld-Gymnasiums aufgetaucht.

Hinter der Aktion steckt der Künstler Eckehard Lowisch mit seinem Projekt „Engels2020Skultptur – when robots make art“.  Lowisch stellte die bausatzartige, steinerne Schichtarbeit aus 56 Marmortafeln  auf dem Schulhof auf.  Zweite Station des Projekts, die im öffentlichen Raum für mehr Aufmerksamkeit für Friedrich Engels sorgen soll.

Den Auftakt der Tour feierte man im Skulpturenpark Waldfrieden, ferner soll die Skulptur auf dem Platz hinter dem Primark-Gebäude, im Engelsgarten und auf der Lüntenbecker Halde stehen. Weitere Standortideen sind willkommen, eine Vorankündigung unterbleibt coronabedingt. Red