Barmen leuchtet

Riesenkompliment an die Mitglieder der ISG Barmen-Werth. Sollten sich nicht noch unüberwindbare technische Hindernisse einstellen, die erst im Dauerbetrieb erkennbar werden, dann haben die Barmer Immobilienbesitzer mit dem Barmer Lichterzauber ein Glanzlicht gesetzt.

Die 211 Kugeln, die an Garnknäuel erinnern und somit einen Bezug zur Stadtgeschichte haben, werten den Barmer Werth in der dunklen Jahreszeit enorm auf und sollen von Oktober bis März zum Einsatz kommen. Angesichts einer Investition in Höhe von 200 000 Euro wäre eine Beschränkung auf die Vorweihnachtszeit nicht nachvollziehbar. Barmen leuchtet. Schön wäre es, wenn der Lichterzauber nicht nur Elberfelder nach Barmen lockte, sondern auch Gäste aus dem Wuppertaler Umland in die Stadt. Elberfeld hat dem bisher keinerlei Lichterglanz entgegen zu setzen. In der ersten Adventszeit nach der Öffnung der B 7 ist das leider ein ganz dunkles Kapitel.

Mehr von Westdeutsche Zeitung