Angriff auf Taxifahrerin: Sechseinhalb Jahre Haft

Angriff auf Taxifahrerin: Sechseinhalb Jahre Haft

24 Jahre alter Wuppertaler nach Teilgeständnis verurteilt. Er befindet sich weiter in U-Haft.

Wuppertal. Wegen schweren Raubes und gefährlicher Körperverletzung hat das Landgericht Essen am heutigen Montag einen 24 Jahre alten Wuppertaler zu einer Haftstrafe von sechseinhalb Jahren verurteilt. Laut Anklage hat der Mann am Abend des 12. April eine 56 Jahre alte Taxifahrerin bei einem Stopp im benachbarten Sprockhövel mit einem Teppichmesser schwer verletzt.

Vor Gericht gab der Wuppertaler zu, dass er die Frau habe ausrauben wollen. Er habe aber nicht die Absicht gehabt, die 56-Jährige zu verletzen. Das nahm das Gericht dem 24-Jährigen nicht ab. Wie berichtet, hatte die Taxi-Fahrerin — sie war gestern als Zeugin geladen — eine sechs Zentimeter lange stark blutende Schnittwunde oberhalb des Kehlkopfes erlitten.

Der wegen Schwarzfahrens und Einbrüchen vorbestrafte Wuppertaler befindet sich weiterhin in U-Haft. Die Beute beim Überfall in Sprockhövel: 240 Euro. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig. spa

Mehr von Westdeutsche Zeitung