1. NRW

WSV verpflichtet Neffe von Hans Sarpei

Fußball-Regionalliga : WSV verpflichtet Neffe von Hans Sarpei

Der 18-jährige Kingsley Sarpei ist in der Offensive flexibel einsetzbar. Ausgebildet wurde er in der Jugend von Bayer Leverkusen, spielte auch schon in der UEFA Youth League.

Einen Tag nach dem 0:0 in Münster verkündet der Wuppertaler SV eine Neuverpflichtung. Der Regionalliga-Vierte hat den 18-Jährigen Kingsley Sarpei unter Vertrag genommen, der bereits seit einigen Wochen mit der Mannschaft trainiert. Der Offensivspieler kickte zuletzt in der Jugend von Bayer Leverkusen, war aber aktuell vereinslos und kann deshalb auch nach Ende der Wechselfrist verpflichtet werden. Der Sportliche Leiter Stephan Küsters sagte zur Verpflichtung: „Ich bin sehr froh, dass wir Kingsley verpflichten konnten. Für sein Alter ist er schon sehr weit, körperlich robust und sehr schnell.“ Damit verkörpere er einen Spielertypen, den es bislang in den Reihen des Wuppertaler SV so noch nicht gegeben habe: „Damit macht er uns noch einmal flexibler. Ich freue mich auf viele gute Spiele mit ihm.“

Auch Kingsley Sarpei freut sich auf seine neue Aufgabe: „Der WSV verfolgt ambitionierte Ziele, ich möchte meinen Beitrag dazu leisten und viele Tore schießen.“ Im Vordergrund stehe für ihn auch die persönliche Weiterentwicklung: „Ich möchte möglichst viele Spielminuten bekommen.“

Sarpei begann beim TuSpo Richrath seine Laufbahn. Über den VfB 03 Hilden kam er 2018 in die U17 von Bayer Leverkusen. In der U17- und U19-Bundesliga kam er auf 43 Einsätze und erzielte 13 Tore. Außerdem blickt er auf sechs Einsätze in der UEFA Youth League zurück. Der Wuppertaler SV ist die erste Seniorenstation für Kingsley, der Sohn des ehemaligen Regionalligaspielers Edward Sarpei ist und Neffe des ehemaligen Bundesliga- und Kult-Kicker Hans Sarpei.