Neuss: Nach 39 Jahren ist Paul Josef Schmitz wieder König in Allerheiligen

Schützenfest in Neuss-Allerheiligen : Paul Josef Schmitz regiert zum zweiten Mal

Bereits 1980 war er König in Allerheiligen. Am Wochenende wird gefeiert.

Wenn am kommenden Samstag, 17. August, um 12 Uhr in Allerheiligen geböllert wird, dann ist klar: Das Schützenfest ist eröffnet. Um 18 Uhr wird das Fest zudem noch angekündigt durch die beiden Tambourkorps Widdeshoven-Hoeningen und Delrath, bevor ab 19.30 Uhr der Fackelzug durch den Ort ziehen wird. Danach geht es ins Festzelt zum Bürgerball, wo die Band „Klangstadt“ die Gäste auf die Tanzfläche locken wird.

Feierlich wird es am Sonntag Morgen. Um 8.30 Uhr ist Abmarsch zum Feldgottesdienst, die Messe beginnt um 9 Uhr, und in der wird Paul Josef Schmitz gekrönt. Er und seine Lebensgefährtin Birgitt Bullig sind dann die Repräsentanten der St.-Peter-Schützenbruderschaft Allerheiligen. Das ist Schmitz übrigens nicht zum ersten Mal. Bereits 1980 hatte er dieses Amt inne. Seit 1964 ist Schmitz in der Bruderschaft aktiv, heute ist er Major der Artillerie. 25 Jahre war er im Vorstand der Bruderschaft als Beisitzer tätig, danach als Zweiter Brudermeister und kurze Zeit auch als erster.

In seiner freien Zeit geht
das Paar gern spazieren

Aufgewachsen ist Schmitz in Gier. Königin Birgitt wurde zwar im westfälischen Erwitte geboren, kam aber schon als Dreijährige ins Rheinland und wuchs in Norf auf. Gemeinsam haben die beiden einen Friseursalon in Gnadental. In seiner freien Zeit geht das Paar gern spazieren, meist dabei ist Bulldogge Anton. Das große Fest am Wochenende werden natürlich auch die Kinder und Enkel des Paares mitfeiern.

Nach der Krönung am Sonntag ist ein Höhepunkt der Umzug am Nachmittag (15 Uhr) mit Königsparade. Am Montag beginnt um 11 Uhr der Frühschoppen, ab 12 Uhr gibt der Grenadierzug „Selde Jöngkes“ Gulaschsuppe aus. Ab 17 Uhr wird der Bruderschaftskönig für das kommende Jahr ermittelt. Ausgiebig getanzt werden kann ab 20 Uhr beim Bürger- und Schützenball, bei dem DJ Schall und Rauch für die Musik sorgen wird. Mit dem Krönungsball am Dienstag (ab 20 Uhr) endet das Fest der Bruderschaft, bei dem auch Niklas Höller als Edelknabenkönig, Lennart Reeb als Tellschützenkönig, Bjarne Petersohn als Jungschützenkönig und Luca Schmitt als Schülerprinz geehrt werden. goe

(goe)
Mehr von Westdeutsche Zeitung